Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Origami-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Christiane

unregistriert

1

Dienstag, 11. März 2014, 15:55

Teabagfolding

Hallo alle Zusammen,
ich suche ganz dringend für das Teabagfolding eine Schablone aus Metall in 5cm x 5cm, die gab es wohl irgendwo mal zu kaufen!
Hat jemand eine für mich übrig oder kann mir jemand sagen, woher ich sowas beziehen kann.
Ich behelfe mir hier im Moment, aber das ist nichts was ich perfekt nennen kann!
Danke Euch im Voraus!
Liebe Grüße
Christiane :)

2

Dienstag, 11. März 2014, 16:07

wieso soll es ein Metall Quadrat sein?
Was spricht gegen eine Schablone zum Anzeichnen und dann einen Messer und Lineal zum Ausschneiden?

Christiane

unregistriert

3

Dienstag, 11. März 2014, 16:50

Es geht natürlich auch anderes Material, aber anzeichnen mag ich nicht!
Deswegen eine stabile Schablone, auflegen und dann wird mit dem Cutter ausgeschnitten... alles andere macht zu viel Arbeit! Und ich habe bei einigen schon solche Metallschablönchen gesehen....
Daher meine Frage hier im Origamiforum ;-)

4

Dienstag, 11. März 2014, 17:01

Hallo Christiane
Ich behelfe mir manchmal mit Schablonen aus Presspan, das ist ein dichter, zäher, etwas glänzender Karton. Geht man sorgfältig mit dem Japanmesser um (ohne das Messer zu verkanten) sind die Schablonen recht lange brauchbar.

Christiane

unregistriert

5

Dienstag, 11. März 2014, 18:04

Hallo Christiane,
ich habe im Moment eine Schablone aus dickem Karton, das wird da so ähnlich wie mit dem Preßspan sein!
Vielen Dank
Christiane :-)

akugami

regelmäßiger Gast

Beiträge: 85

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2013

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 11. März 2014, 18:54

Und ich habe bei einigen schon solche Metallschablönchen gesehen....
hast du denn schon jemanden, bei dem du besagtes schablönchen gesehen zu haben meinst, persönlich angesprochen oder -geschrieben?

Christiane

unregistriert

7

Dienstag, 11. März 2014, 19:44

Nein, Akugami, hab ich nicht, weil ich nicht mehr weiß, bei wem ich das gesehen habe... leider!

akugami

regelmäßiger Gast

Beiträge: 85

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2013

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 12. März 2014, 18:00

ich habe heute eine dresdner faltfreundin befragt und sie meinte, daß die holländischen kollegen dergleichen häufig benutzen und sicher auch hier und da damit handeln. vielleicht lohnt ein blick auf die einschlägigen holländischen origami-internetseiten ...

Christiane

unregistriert

9

Donnerstag, 13. März 2014, 12:49

Akugami, das ist eine Idee... die Holländer falten auch sehr gern mit Teabags und schicken Karten zu allen möglichen Anlässen! Vielen Dank, daß Du Dich umgehört hast :-)
Christiane (Blattwerk) hilft mir vorerst aus der Patsche und ich kann mal Jannie von Schuylenburg fragen... die ist in meiner FL bei Facebook!

10

Freitag, 14. März 2014, 13:37

Mir ist gerade aufgefallen, dass Diarahmen offensichtlich 5 x 5 cm groß sind.
sowas hier
Vielleicht kennst Du jemand der sowas noch zuhause hat. Oder Du kommst für billig Geld an dran :) Obwohl... 15 Euro für 100 Plastikrahmen. Deutlich billiger würde die Metallschablone auch nicht werden.
Wenn man einen Rollcutter verwendet, sollte die Kerbe auch kein Problem sein.

Christiane

unregistriert

11

Montag, 17. März 2014, 16:25

hihi.... Danke Christian, Diarahmen hab ich jede Menge in einem großem Karton von meinem Vater.... :-)

12

Dienstag, 18. März 2014, 16:27

Hallo Christiane,
unter Patchworkzubehör findet man in vielen Läden (besser auch mal im Internethandel suchen) derartige Schablonen...Metall ist allerdings eher unüblich...

Laangen

regelmäßiger Gast

Beiträge: 66

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2013

Wohnort: Meckel

Beruf: Maler und Lackierermeister

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 26. März 2014, 20:05

Interessantes Thema dieses Teabagfolding,hat das nur was mit der Größe des Papiers zutun oder gibt es spezielle Techniken ?
Hat vielleicht jemand Bilder zur Hand ?[size=10] [/size]?([size=10] [/size][size=10] [/size]

bolko29

ist hier zuhause

Beiträge: 164

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2013

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 27. März 2014, 10:34

Hallo Laangen,
ich glaube, dass die Niederländer Meister sind im "Theezakjes" vouwen. Sie falten daraus Sterne, Blüten etc und verzieren damit Karten. Dabei muss man wissen, dass die NIederländer auch wirklich schöne Teebeutel haben, anders als in Deutschland. Wenn es dich interessiert, kann ich dir gerne ein Heft zuschicken. Ich hab mal von einer Freundin eine ganze Kiste dieser Hefte bekommen.
viele Gruesse
bolko29