Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Origami-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

31

Sonntag, 3. Dezember 2017, 23:54

So, hab jetzt die letzten Fotos hochgeladen. Viel habe ich dieses Jahr nicht gefaltet, lediglich 9 der 14 Aufgaben. Irgendwie hat es mich nicht so recht gefreut. Die Karte und eine der Tessellations habe ich zwar angefangen, aber nicht fertig gestellt. Die Karte sieht zwar sicher toll aus, die "Faltsequenz" macht aber einfach keinen Spaß, ich habe irgendwo bei Schritt 110 oder so aufgehört und Tessellations sehen zwar nett aus, aber irgendwie habe ich dazu keinen richtigen Zugang. Sie zu falten ist für mich mehr so etwas wie eine Fleißaufgabe.

Ausgesprochen gut gefallen hat mir die Zikade, sowohl was die Faltsequenz betrifft, als auch das fertige Modell. Auch von der Housemaid war ich positiv überrascht. Das Bild wollte mir so überhaupt nicht gefallen, aber das fertige Modell ist doch recht süß.
Der Cottontop Tamarin und die Horseshoe Crab sind zwar Beide etwas aufwändiger zu falten, das Ergebnis rechtfertigt aber die Mühe. Zwei sehr nette Modelle.
Anders der Schmetterling und der Skorpion, die waren eher so naja. Sehen zwar am Bild nett aus, aber das Ergebnis hat mich nicht so wirklich überzeugt.
Das modulare Dings ist halt irgendein modulares Dings. In keiner Weise herausragend, weder herausragend schlecht noch herausragend gut, es ist halt einfach.
Auf den Dämon und die Hütte hatte ich keine Lust. Hätten zwar reichlich Punkte gebracht und sehen jetzt auch nicht sonderlich schwer aus, aber diese ewige Grid-Falterei nervt mich schon bei den Tessellations, von denen ich nur eine fertig gefaltet habe.
Für das Design Thema hab ich was Halbherziges Hochgeladen. Das Thema hat mich nicht angesprochen und ich hatte daher keine wirklich Reizvolle Idee.

Also für die Top Ten wird es dieses Jahr nicht reichen, aber die hab ich ja eh schon letztes Jahr erreicht.

Mein persönliches Fazit ist, einige wirklich nette Modelle dieses Jahr gepaart mit viel zu viel Grid-Falten.

32

Montag, 4. Dezember 2017, 14:33

Hier sind meine Fotos: https://www.flickr.com/photos/origami_8/…157688928200504

Das Beste ist, finde ich, dieses hier:

5_Cottontop Tamarin by Kunsulu Jilkishiyeva by origami_8, auf Flickr

quiet marverick

ist hier zuhause

Beiträge: 372

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2013

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 17:36

Hallo :)

Ich habe dieses Jahr auch an der IOIO teil genommen. Zu Anfang dachte ich mir, ich schau einfach mal wie die Modelle so aussehen. Als ich dann sah, dass es eine Vorrunde gibt und man dafür nur ein paar Tage Zeit hatte, war ich erst etwas überrascht, weil ich normalerweise in den 30 Tagen Zeit immer geguckt habe wann ich Zeit finde und wann nicht. In den ersten Tagen hatte ich gar keine Zeit. Deswegen hab ich die drei Vorrunden Modelle tatsächlich ziemlich hin geschlurt und glatt Mecker von meiner Frau bekommen, dass ich mich mehr hätte anstrengen können... das war aber zeit und motivationsmäßig da eher schwer. Als ich dann heraus fand, dass man durch das bloße Falten der drei Modelle nicht automatisch weiter kommt, hab ich tatsächlich etwas gebangt und war wirklich erleichtert, es in Runde 2 geschafft zu haben. Ich glaub ich hätte mich selbst nicht weiter kommen lassen... deswegen hab ich mir dann gesagt, dass ich mich zumindest in der Hauptrunde richtig anstrengen möchte. Erst dachte ich, ich versuche so viel und gut wie möglich zu falten und als ich gemerkt habe dass ich alle Aufgaben schaffen könnte, war das mein Ziel. Ich muss sagen, dass das ganz schön anstrengend war. Das alles im Arbeitsalltag unter zu bringen und sich dann noch mit Modellen auseinander zu setzen, die ich normalerweise nie im Leben falten würde (Tesselations, flache Farbwechsel, komplexe Krabbeltiere, Modulares... war schon eine Herausforderung. Aber das sowohl auf anstrengende wie auch lehrmäßige Weise. Die letzten zwei Tage hab ich noch bis in die Nacht Fotos geschossen, ein schlichtes einfaches Modell aus den Fingern gesogen und ein Crease Pattern gezeichnet. Und ich muss sagen, dass ich seit langem nicht mehr so erleichtert war, dass etwas zu Ende ist xD Aber ein bisschen Spaß hat es auf alle Fälle auch gemacht und es geschafft zu haben fühlt sich dann doch irgendwie gut an. In den vorherigen Jahren hat mir immer mindestens 1 Modell gefehlt.

Aber nun dazu, wie ich die Modelle sehe (etwas anders als Anna :O)

Gleich zu Anfang fand ich den Schmetterling eigentlich ziemlich nett. Er hat ein paar dicke Stellen, aber sonst konnte man ihn schön ausformen und alles hat weitestgehend funktioniert. Nur, dass das letzte Bild im Diagram von der Papierlagenhöhe etwas trügerisch anders aussieht als in real.

Der Skorpion war das Modell, das mir am meisten Spaß gemacht hat. Ich habe ihn mit 180g/m² Aquarellpapier nass gefaltet. :thumbsup: Auch das Papier vorher zu bemalen war spaßig. Tolles Modell in meinen Augen.

Die Zikade ließ sich gut falten, wobei ich diesen "boxpleating" Schritt am Ende irgendwie etwas seltsam fand. Das Modell insgesamt ist irgendwie nichts halbes und nichts Ganzes.... Positiv seh ich nur, dass man halbwegs leicht ein Insekt mit 6 Beinen sowie Augen falten kann.

Das Hausmädchen fand ich nicht nur vor dem Falten, sondern auch danach schrecklich dämlich x) Allerdings gebe ich Anna Recht, dass die Faltsequenz wirklich sehr ordentlich ist. Die Struktur an sich ist wirklich gut.

Der Affe hat Spaß gemacht und beim Letzten Schritt wo man plötzlich fertig ist, war ich sehr überrascht, weil ich dachte da kommt noch ganz viel...

Die Horseshoe Crab fand ich vom Falten her ganz okay aber auch echt herausfordernd für mich. Das Ausformen fand ich arg frustrierend... und ein paar Referenzpunkte waren undeutlich.

Die Spielkarte war wirklich nervig mit den vielen Vorfalten, aber ich war erstaunt, das sie am Ende doch relativ ordentlich geworden ist. Die Wiederholungsschritte sind grausam! (Wiederhole Schritte 64-119) Hast du da aufgegeben, Anna? Ich war kurz auch verlockt :D

Bei dem modularen Modell sehe ich es ähnlich wie Anna. Kein besonderes Modell, aber machbar. Habs halb so groß wie vorgegeben gefaltet. Ging auch noch.

Der Demon hat mich am wenigsten motiviert. Sowohl durch Boxpleating als auch durch das finale Aussehen. Beim Kopf hab ich dann sehr improvisiert, da mein Tissuefoil zu klein und zu weich war.

Die Tesselations waren nicht ganz leicht, aber machbar. Ich fand vor allem die von Fu Wei fand ich auch schön. Haben mich vor allem einige Zeit gekostet.

Das Blockhaus....... erst wollte ich es lange garnicht falten, aber dann habe ich doch die Motivation gefunden. 60x60cm kam mir arg groß vor dafür, dass die Struktur ja relativ einfach ist. Hab 35x35cm genommen. Alles ordentlich vorgefaltet mit Prägestift. Angefangen unten zu kollapsen. Ging alles recht gut. Bis zur Mitte... Dann kam der Punkt, an dem der fertig gefächerte Bereich so sprungfederartig unbändigbar (gibt es das Wort?) dass ich teilweise versucht war das ganze Modell abzufackeln. Ich denke es lag an der Größe (bzw Kleine) des Papiers, dass es so arg auseinander sprang. Dadurch war der rest des faltens sehr nervenaufreibend und hat ca. das vierfache an Zeit gebracht wie der untere Part. Danach hatte ich einen Wackelturm der mindestens doppelt so hoch war wie er eigentlich sein sollte. Hab ihn dann vorsichtlig mit Wasser besprüht und zusammen gestaucht. Danach ging es relativ. :thumbup:

Ich hoffe ich habe niemanden mit meinen Ausführungen gelangweilt :D War mir irgendwie wichtig diese Gedanken abschließend aufzuschreiben und nun zu feiern, dass ich mindestens 1 Jahr Ruhe vor der IOIO habe :P Ich denke nächstes Jahr versuche ich auch ein eigenes Modell zur Verfügung zu stellen und nicht teil zu nehmen ^^
Signatur von »quiet marverick« Mein youtube Kanal

34

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 22:05

Danke für Deine Ausführungen. Ich finde es extrem Spannend zu hören wie es jemand anderem so ergangen ist. :thumbsup:

Bei der Vorqualifikation war ich ja noch extrem motiviert. Aber wie dann alle geschrieben haben, dass sie nicht weiter gekommen sind ist meine Motivation irgendwie in den Keller gesackt. Keine Ahnung wie ich es Beschreiben soll, aber irgendwie finde ich es viel lustiger wenn man sich gegenseitig über die Modelle austauschen kann. Gelegentlich habe ich mit Google Translate geschaut, was die Franzosen so schreiben, aber dort sind auch nicht sonderlich viele weiter gekommen, wodurch es im Vergleich zum letzten Jahr nur sehr wenig Austausch gab.

Herzlichen Glückwunsch, dass Du alles geschafft hast!

quiet marverick

ist hier zuhause

Beiträge: 372

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2013

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 7. Dezember 2017, 11:02

Ja, so geht es mir auch immer. Man beschäftigt sich ja selbst manchmal doll mit sowas und dann andere Einblicke zu bekommen ist cool.

Generell ist das Bewertungssystem etwas, was ich bei der IOIO immer etwas kritisch sehe. Es ist einfach sau schwer so viele Modelle miteinander zu vergleichen. Ich denke wenn man ein Design 100 mal gesehen hat, hat man irgendwann auch genug gesehen. Und bei 300 Modellen immer neutral zu gucken, ob man ein "weiter" oder eben kein "weiter" gibt, stell ich mir sehr schwer vor. Ich glaub ich würde zumindest in der Vorrunde alle weiter lassen, die die drei Modelle gefaltet haben. Aber dadurch entsteht natürlich am Ende wieder mehr Arbeit und auch längere Wartezeit auf die Ergebnisse. Schwer schwer...

Danke ;) Dir aber auch zu deinen sehr ordentlichen Faltungen!

@Martin, ich finde deine Vorrundenmodelle allesamt sehr schön! Auch wenn du einen Faltschritt bei der Blume anders gefaltet hast.
Signatur von »quiet marverick« Mein youtube Kanal

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher