Sie sind nicht angemeldet.

Philipp

regelmäßiger Gast

Beiträge: 82

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2013

  • Nachricht senden

61

Freitag, 13. Juni 2014, 16:46

also wenn du mit dem durchsichtigen Kleber dieses MC zum Anrühren meinst, dann gibt es tatsächlich Unterschiede.
Ich glaube man verwendet Wandbelagskleber für tissue foil und MC für double tissue.
MC klappt nämlich bei tissue foil nicht :rolleyes:

62

Freitag, 13. Juni 2014, 16:57

Die Angabe Gramm pro Quadratmeter gibt an wie schwer das Papier ist und nicht wie dick. Es gibt Papiere die sehr dick sind und trotzdem recht leicht wie zum Beispiel Lokta oder eben Strohseide und dann gibt es Papiere die sehr dünn sind aber viel wiegen, wie zum Beispiel Transparentpapier. Die Dicke des Papiers wird üblicherweise nicht angegeben und ist meist nur durch eigene Messung in Erfahrung zu bringen. Ilan Garibi und Gadi Vishne haben einige Papierbewertungen geschrieben, bei denen sie verschiedene Parameter wie Dicke, Gewicht und Bruchfestigkeit gemessen haben.
Das Problem mit Strohseide für komplexe Modelle ist in meinen Augen, dass die Fasern ungleich verteilt sind wodurch es Bereiche gibt wo so viele Fasern aufeinander liegen, dass das Papier fast nicht mehr faltbar ist, andere Bereiche sind dafür so dünn, das bei foliertem Papier die Folie recht stark durchscheint.

Wenn Alufolie im Spiel ist verwende ich Metylan Ovalit T 1+1 mit Wasser verdünnt. Das ist ein weißer PVA Kleber, der auf Alufolie haftet.

Wenn keine Alufolie dabei ist, verwende ich Metylan Normal. Das ist Methylcellulose Pulver zum Anrühren mit Wasser, also Tapetenkleister. Methylcellulose haftet nicht auf Alufolie.

quiet marverick

ist hier zuhause

Beiträge: 372

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2013

  • Nachricht senden

63

Freitag, 13. Juni 2014, 17:23

Der Kleber aus dem Tissue-foil video ist der, den du benutzt und der durchsichtige ist MC (Tapetenkleister) wie Anna und Philipp schon geschrieben haben. Auch was Anna über die Klebersorten und Papierdicken/Papiergewicht schreibt ist so alles richtig und beantwortet deine Fragen ;)

Das mit der ungleichmäßigen Faserverteilung ist wirklich so. Deswegen benutze ich es auch nur für Modelle, wo das nicht so stört. Keine komplexen...
Wenn du Papier mit schönerer Struktur willst, welches etwas dünner als Strohseite ist (trotzdem dicker als Seidenpapier) dann kauf dir Unryu bei origami-shop.de Das sieht auch sehr schön von den Fasern aus, ist ein gutes Stück gleichmäßiger und wie egsagt ein bissl dünner. Trotzdem gilt Tissuefoil eignet sich besser für komplexe Modelle. Allerdings je komplexer die Modelle, desto weniger sieht man Papierstruktur überhaupt. Also im Grunde kann man sich schöne Fasern sparen, wenn man 100 Details hat. ;)
Signatur von »quiet marverick« Mein youtube Kanal