Sie sind nicht angemeldet.

1

Dienstag, 3. Dezember 2013, 23:51

Gutes origami Papier für Anfänger

von firefly » 30.11.2012, 21:37




Hallo Leute :)

ich habe vor kurzem angefangen origamis zu falten und bin seitdem eifrig dabei.
mein
Problem ist das ich jetzt an einem Punkt angekommen bin, wo ich mit
meinem bisherigem Papier (15*15cm) nicht weiterkomme. Also war ich auf
der Suche anderem Papier, bin aber durch die große Vielzahl an Papieren
und shops eher verwirrt.
Also ist meine Frage an euch, was eurer Meinung nach gut für Anfänger ist.das Papier sollte:
- groß genug sein um damit auch mittelschwere bis schwere Modelle zu falten
- zwei farbig (entweder weiß-bunt oder bunt-bunt)
- nicht zu teuer, da ich das alles erstmal nur ausprobieren möchte.
außer
diesem "faltpapier" gibt es glaub ich auch "tesrpapier" , was also
wirklich nur für testfaltungen gedacht ist. Ist das sinnvoll?
am besten wäre es naturlich wenn ihr mir direkt einen link schicken könntet wo ich das Papier dann direkt kaufen kann.


außerdem hab ich noch einige fragen zum Thema tissue foil:
lohnt es sich so ein Papier zu kaufen oder ist es für Anfänger eher ungeeignet?

das sind jetzt ziemlich viele fragen...ich hoffe ihr konnt mir trotzdem helfen :)

2

Dienstag, 3. Dezember 2013, 23:51

von Christian » 01.12.2012, 12:55





Und auch hier wieder die Antwort dass es kein
"richtiges Origamipapier" gibt. Es gibt verschiedene Papiere für
verschiedene Origamiarten. Du benutzt anders Papier für Schachteln, als
für Tesselations, für komplexe Insekten oder Nassfaltungen. Ich denke
Dir wird man nur dann eine hilfreiche Antwort geben können, wenn Du uns
sagst, was Du gerne falten würdest.

Von Testpapier habe ich noch
nichts gehört, aber ich benutze dünnes Kraftpapier für Testfaltungen.
Man kann das Kraftpapier nicht formen aber es ist sehr dünn und äußerst
reißfest und deshalb auch für sehr komplexe Figuren geeignet. Wenn ich
herausfinden will wie eine Faltung funktioniert, dann benutze ich
Autolackierer-Abdeckpapier oder ein noch dünneres Kraftpapier.

Foliertes
Papier würde ich persönlich niemals kaufen. Ich mache das Papier seid
vielen Jahren selbst und würde daher kein Geld für fertiges foliertes
Papier ausgeben, weil es für mich keinen Mehrwert hat. Foliertes Papier
ist meine erste Wahl bei allen Arten von Tieren und Insekten.

3

Dienstag, 3. Dezember 2013, 23:51

von firefly » 01.12.2012, 13:16




Hallo,

erstmal danke für die schnelle Antwort :)
ich denke ich werde vorallem Tiere und Insekten falten, aber auch einige fantasiewesen wie Drachen etc.

ja,
ich hab schon einige Anleitungen zum herstellen solcher Papiere
gesehen, mich bis jetzt aber nie wirklich ran getraut. aber vllt sollte
ich das dann ja mal probieren wenn ich Zeit finde.

4

Dienstag, 3. Dezember 2013, 23:52

von origami_8 » 01.12.2012, 15:49




Hallo,

natürlich kommt es darauf an was
genau Du falten willst, aber Du kannst Dir zum Beispiel mal eine
Probepackung mit verschiedenen Papieren kaufen um eine Vielzahl gängiger
Papiere kennen zu lernen. Nicolas Terry hat in seinem Shop ein
Discovery Pack in dem die gängigsten Faltpapiere enthalten sind: http://www.origami-shop.com/en/paperorig…57_259-827.html
Ansonsten klingt es, als wolltest Du einfach eine großformatige Packung Kami haben wie etwa diese hier: http://www.origami-shop.com/en/paperorig…90_495-707.html

Zwischen
selbstgemachter Tissue Foil, gekauftem Tissue Foil Paper und gekauftem
Folienpapier liegen Welten. Alles drei sind komplett unterschiedliche
Papiere mit anderen Eigenschaften. Wenn Du die Discovery Packung kaufst,
kannst Du die letzten Beiden kennenlernen und schauen ob sie für Dich
sinnvoll sind. Ich persönlich liebe alle drei Papiersorten und verwende
sie für unterschiedliche Zwecke je nachdem was ich gerade brauche.
Folienpapier
ist recht dünn und gut als Übungspapier geeignet. Man bekommt es sowohl
als Rolle (etwas dicker) mit 50cmx10m als auch in Packungen mit 33x35cm
(sehr dünn im Discovery Pack). Die Farbpalette ist zwar nicht sehr
groß, allerdings ist es oft ratsam die Folie für Innen zu nehmen so,
dass man sie nicht sieht. Die Papierseite lässt sich auch gut mit
Seidenpapier bekleben oder bemalen.
Gekauftes Tissue Foil Paper sieht
recht edel aus. Es ist ein Naturpapier, das auf einer Seite offenbar
mit einer dünnen Metallschicht bedampft ist, die sich ein wenig
Wachsartig anfühlt, aber nicht metallisch. Das Papier ist relativ weich
und nicht ganz einfach zu bearbeiten, lässt sich aber aufgrund der
Beschichtung recht gut modellieren. Unter Umständen könnte man es auch
nass falten, das habe ich aber noch nicht ausprobiert. Dadurch dass das
Papier so weich ist, hält es aber nicht annähernd so gut in Form wie
selbst gemachte Tissue Foil oder Folienpapier.
Selbstgemachte Tissue
Foil kommt in genau der Farbzusammenstellung die Du willst mit der
einzigen Limitierung welche Farben an Seidenpapier Du findest. Es lässt
sich prima formen, verknittert aber auch leicht wenn man nicht aufpasst.
Die daraus gefalteten Modelle haben einen leicht metallischen Glanz was
meistens recht schön aussieht. Ich verwende dieses Papier gerne um
Display-Modelle zu falten.

Wie man selbst Tissue Foil herstellen kannst ist in diesem Topic erklärt: http://deutschesorigamiforum.siteboard.e…herstellen.html
Sara Adams hat auch ein sehr gutes Video zu dem Thema: http://www.happyfolding.com/instructions-tissue_foil
Sie hat übrigens auch ein ganz tolles Video zum Thema Double Tissue Paper: http://www.happyfolding.com/instructions-double_tissue

Also
ich empfehle Dir den Discovery Pack zu kaufen und dann zu schauen was
Dir zusagt. Außerdem kannst Du ja mal ein paar Bögen Tissue Foil und
Double Tissue Paper herstellen und schauen was diese Papiere so können.
Keine Sorge es ist echt einfach und die benötigten Materialien sind
recht billig. Diese selbstgemachten Papiere gehören mit zu den besten
Papieren für komplexe Origami-Modelle die es gibt, es zahlt sich also
durchaus aus sie einmal zu testen.

Deutsche Shops die Origami Papiere anbieten sind zum Beispiel Miyabi und der Viereck-Verlag.
Aber auch viele lokale Läden haben eine große Auswahl an Papier. Wenn
Du einen Modulor oder Boesner in der Nähe hast, zahlt sich ein Besuch
bestimmt auch aus.

5

Dienstag, 3. Dezember 2013, 23:52

von firefly » 01.12.2012, 16:09




@Origami_8

vielen dank für die ausführliche antwort! du hast mir wirklich sehr geholfen damit.
Das discovery-pack sieht echt verdammt gut aus, ich denke das werde ich mir mal zulegen.
auch das mit dem selbstherstellen guck ich mir bald mal an, wenn ich zeit finde.

zumindest ein bosner ist bei mir in der nähe, werde mir den dann auch bald mal anschauen

6

Dienstag, 3. Dezember 2013, 23:52

von Christiane » 02.12.2012, 11:21





Bei http://www.paperfrog.de
gibt es auch gute Schnäppchenpapiere in verschiedenen Größen, in den
Discountpackungen sind verschieden starke Papiere enthalten, auch in
Duocolor, da kann man nach Lust und Laune probieren und es fällt nicht
so schwer, mal was in den Papierkorb zu werfen.
Mit der Zeit wirst
Du eine Fülle an Papier in Deinem Vorrat haben und ein Gefühl dafür
entwickeln, welches für ein Modell geeignet ist und welches eher nicht.
Eine gewisse Erfahrung muß jeder Falter auch selbst machen!
Ein Origamifreund meinte mal: Mann kann aus jedem Papier was machen, aber nicht alles aus jedem Papier!
Ich
will damit sagen, laß Dich nicht entmutigen, wenn Dir mal ein Modell
nicht so gut gelingt, versuche es einfach mit einem anderen Papier!
Viel Spaß beim Falten und allen einen schönen 1. Advent
wünscht Christiane

7

Dienstag, 3. Dezember 2013, 23:52

von quiet marverick » 03.12.2012, 13:07




Hey,

dass meiste, was ich hätte sagen
können, wurde schon gesagt. Das Discovery-Pack kann ich dir auch sehr
empfehlen, wobei deine Entscheidung ja ohnehin schon ziemlich
festzustehen schien. ;)
Es
gibt auf origami-shop auch "Testpapier" zu kaufen. Dabei handelt es
sich allerdings um stinknormales weißes Zeichenpapier in quadratischer
Form in verschiedenen größen. Ich glaub 40x40cm ist das größte Format.
Da diese Quadrate wegen des Preises allerdings nicht sehr genau sind,
bin ich davon nicht begeistert. Für ganz grobe Testfalten ist es
praktisch. Aber dafür kann man auch das von Christian vorgeschlagene
Kraftpapiuer benutzen. Das ist auch nicht wirklich teurer und abgesehen
davon, dass es rechteckig ist, stimmen die Winkel

Viel Spaß beim Ausprobieren.

Grüße
Alex

8

Dienstag, 3. Dezember 2013, 23:52

von firefly » 01.01.2013, 16:26





Nochmal hallo zusammen,

Ich hab mir jetzt mithilfe von euren Tipps (nochmal vielen Dank dafür) einige Papiere bei http://www.origami-shop.com
bestellt. Das ist jetzt schon fast einen Monat her (3. Dezember) und
von dem Papier fehlt bisher jede spur. Wenn ich die Details meiner
Bestellung angucke steht da als Bestellstatus auch immer noch
"Registered".
Ist so eine Verzögerung normal?

9

Dienstag, 3. Dezember 2013, 23:52

von origami_8 » 01.01.2013, 17:40





Nein, das ist nicht normal. Am Besten schreibst
Du Nicolas mal eine Mail und fragst nach. Kann natürlich sein, dass es
aufgrund der Weihnachtsfeiertage etwas länger dauert bis die Post
zustellt. Eine Bestellung meines Partners zur Selben Zeit ist schon
längst eingetroffen und lag zu Weihnachten unterm Baum. Ich denke aber,
mein Partner hat eine schnellere Versandmethode gewählt um
sicherzustellen, dass das Packet rechtzeitig ankommt.

10

Dienstag, 3. Dezember 2013, 23:53

von quiet marverick » 02.01.2013, 11:16





Hey firefly,

du kannst gerne wie empfohlen eine Mail schreiben, weil Nicolas generell freundlich drauf reagiert ;)
Allerdings
kann solch eine lange Zeit durchaus zustande kommen. Meist geht es
schneller, aber ein Freund, der auch hier im Forum ist, musste auf seine
Bestellung neulich auch sehr lange warten. (Ich glaube es waren auch um
die 4 Wochen)
Irgendwo steht glaub ich auch, dass es bis zu 10 Wochen dauern kann.
Der Normalfall sind allerdings eher 1-2 Wochen. ;)

Grüße Alex

11

Dienstag, 3. Dezember 2013, 23:53

von firefly » 05.01.2013, 00:25




also bei der letzten Bestellung scheint es
Probleme mit der Bezahlung gegeben zu haben... was dann wohl auch der
Grund dafür war das das Paket gar nicht erst verschickt worden ist.
Aber ich hab jetzt eine neue Bestellung aufgegeben, diesmal sollte auch mit der bezahlung alles geklappt haben ;)
also
freu ich mich auf ein paket das (hoffentlich) bald kommt und bedanke
mich noch mal für die freundlichen und schnellen antworten :)

Ähnliche Themen