Sie sind nicht angemeldet.

Eme

ist hier zuhause

  • »Eme« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 380

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2013

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 8. Mai 2018, 16:33

Marmorpapier



Dies sind meine ersten Versuche Marmorpapier mit Wasserfarben auf Carageen zu gestalten. Es werden nicht die ersten Versuche bleiben. Es gilt verschiedene Papiere, Farben und Untergründe auszuprobieren :S

2

Donnerstag, 10. Mai 2018, 12:02

Hübsch hübsch. Ich glaube zwar, dass Du meinst, dass es nicht die letzten Versuche bleiben werden, aber das Resultat sieht schon recht ansprechend aus.

volker

gehört zum Inventar

Beiträge: 565

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2013

Wohnort: 76726 Germersheim am Rhein

Beruf: nicht mehr von Belang

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 15. Mai 2018, 21:19

Sehr schoen! Ich verstehe leider ueberhaupt nichts davon. Sind die Aquarellfarben nach der "Marmorierung" wasserfest? (Das interessiert mich deshalb, weil ich wissen moechte, ob man mit dem Papier nass falten kann.)

Eme

ist hier zuhause

  • »Eme« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 380

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2013

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 16. Mai 2018, 08:28

Danke!

Eme

ist hier zuhause

  • »Eme« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 380

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2013

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 12. Juli 2018, 16:08


tIRAngel von Robin Scholz

und ein weiterer Faltversuch mit dem Papier von Ahsen http://ahsen-ebru.de/de/marmorier-papiere/477-a3-.html. Ich glaube das wird jetzt mein Lieblingspapier für Tesselationen. Es übersteht auch die strapaziösen Faltungen bei diesem Modell. Das Ausgangssechseck hatte allerdings eine Diagonale von 23,5 cm.
Ich habe mit Wasserfarben und Carragen (als Schlichte, ist sowas wie pflanzliche Gelatine) gearbeitet. Das Papier hat die Farben vollständig aufgenommen und es hat sich trotz mäßiger Durchfeuchtung nicht gewellt. Durch das Carragen und die Wasserfarben können sehr feine Strukturen entstehen, so dass sich das Papier dem Modell unterordnet.

Streifenfuchs

regelmäßiger Gast

Beiträge: 49

Registrierungsdatum: 23. Dezember 2013

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 24. Juli 2018, 20:23

Ich finde das Mamorpapier super schön. Es hat mir großen Spaß gemacht damit zu falten.

index.php?page=Attachment&attachmentID=2101

Es hat sich gut falten lassen, und ist nirgendwo gebrochen. Das Ergebnis gefällt mir sehr gut.
Mein Lieblingspapier für Tessellation wird es aber nicht, weil es mir ein bisschen zu weich ist.

Eme

ist hier zuhause

  • »Eme« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 380

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2013

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 25. Juli 2018, 07:56

Das hast du aber super hingekriegt! Danke fürs Ausprobieren! Es stimmt, wenn die Bruchlinien enger als 5 mm sind, wird es mit der Genauigkeit schwierig. Ich probiere gerne noch andere Papiere aus. Wer hat einen Tipp für mich?

Eme

ist hier zuhause

  • »Eme« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 380

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2013

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 12. September 2018, 17:27

Kleisterpapiere und ein Spachtelpapier



Das sind Ergebnisse des Buntpapierkurses vom letzten Wochenende - das macht süchtig.
Die Papiere sind nur für einfache Faltungen geeignet, da sie ein höheres Volumen haben, um die Farbe besser aufzunehmen. Ich werde noch experimentieren.
(Das Foto ist klein genug, um in die Galerie aufgenommen zu werden. Hoffentlich könnt ihr noch was erkenne.)

10

Donnerstag, 13. September 2018, 08:24

die sehen sehr gut aus :winke:

Streifenfuchs

regelmäßiger Gast

Beiträge: 49

Registrierungsdatum: 23. Dezember 2013

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 13. September 2018, 17:48

Gefällt mir sehr gut. Besonders schön finde ich das unten links.

Eme

ist hier zuhause

  • »Eme« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 380

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2013

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 13. September 2018, 18:45

Danke ihr beiden! Unten links ist das Spachtelpapier.