Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Origami-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Eduard-0

guckt sich noch um

  • »Eduard-0« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 19. März 2016

  • Nachricht senden

1

Samstag, 19. März 2016, 15:35

Wireframes falten

Mein Name ist Eduard. Ich habe ein sehr spezielle Frage zu den verwebten Polyeder, die Robert Lang 1999 mal zusammengestelt hat: Ich versuche gerade das Modell Denseball von Byriah Loper zu falten. Das kann man aus dem Modelle Chomolungma von Robert Lang ableiten, indem man von den 20 spitzen Ecken ein Dreieck abschneidet. Ich habe auch schon eine Methode gefunden, wie ich vorwärtskomme: Ich benutze dazu die Kugeln von vismath zometool und Schaschlikspieße aus Holz. Habe festgestell: der Winkel,den Byraih vorschlägt, der die Dreiecke ganz in der Mitte bildet, auf denen dann die 20 Dreiecke aufgesetzt werden, ist im Gegenatz zum Winkel den Robert Lang für sein Modell Chomolungma vorschlägt etwas kleiner . Wer hat mit dieser Art Modellen Erfahrung und möchte sich mit mir austauschen? Ich suche auch jemanden, der mir helfen würde, auf meinem rechner eine Version eines POV-Programms zu installieren.
Meine weitere Frage zu dem Aufsatz von Robert Lang: Aus meiner Sicht zählt R Lang in seiner Auflistung von 54 Polypolyeder einige verwebte Polypolyeder doppelt auf. Und dann würde ich mich gerne über das Papier für die Units unterhalten. ich habe jetzt 160 gr/qm Papier gekauft und stelle fest, das orangenes Papier wird so leicht porös beim Falten. Ich werde jetzt das Modell est mal ganz in weißer Farbe zusammenzubauen, weil auch die etwas raue Oberflächte des Papiers Probleme bereiten kann. Aber vielleicht ist das auch bald behoben. Grüße Eduard man kann mir auch direkt schreiben info [at] ge-ld.de Grüße Eduard
Ich habe das Buch von Byriah bestellt. Das ist in USA vom Verlag bereits heruntergesetzt worden, weil sich wohl wenige Leute für dieses Thema interessieren.

2

Samstag, 19. März 2016, 18:07

Hallo Eduard,
ich habe Deinen Beitrag in diese Rubrik geschoben. Hier passt sie besser hin.
Außerdem habe ich die Emailadresse die Du in Deinem Beitrag angegeben hast abgeändert, so dass sie nicht mehr klickbar ist. Wer weiß schon, welcher Bot die Beiträge hier scannt :)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher