Sie sind nicht angemeldet.

volker

gehört zum Inventar

  • »volker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 551

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2013

Wohnort: 76726 Germersheim am Rhein

Beruf: nicht mehr von Belang

  • Nachricht senden

1

Samstag, 10. September 2016, 23:19

Swivel-fold

falls in John Montrolls Teach yourself Origami (ich kann mein eigenes Exemplar im Moment nicht finden) eine swivel-fold dargestellt ist, koennte dann jemand so nett sein und mir das ueber PN mailen? Falls es irgendwo anders eine gute Darstellung gibt, z.B. bei Tomoko Fuse, waere ich auch dafuer dankbar. Bitte Quelle angeben. DANKE!

2

Samstag, 10. September 2016, 23:32

Da http://finesseiima.weebly.com/tutorials/the-art-of-origami2 ist diese Faltung schön dargestellt. Hoffe, das hilft dir weiter.
Einen fröhlichen Sonntag allerseits!

Kadeen

ein leuchtendes Vorbild

Beiträge: 887

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2013

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

3

Samstag, 10. September 2016, 23:36

Moin, Volker
im Buch Teach yourself Origami habe es nicht gefunden.
Wobei ich auch nicht weiß, was eine swivel-fold ist.
l.g. Klaus-Dieter

volker

gehört zum Inventar

  • »volker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 551

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2013

Wohnort: 76726 Germersheim am Rhein

Beruf: nicht mehr von Belang

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 11. September 2016, 11:04

(oeffentliche) Anwort an KD und Christiane

Lieber KD, Du machst aber welche. Es geht naemlich ganz konkret um die swivel-fold in dem von DIR dankenswerterweise "rekonstruierten" Pinguin. Diese etwas vertrackte Faltung soll nun in dem Buch ueber die Bahnhofsfalter erklaert werden und das ist gar nicht so einfach! So, wie Du es fuer die Insider im "Falter" erklaert hast, ist es fuer Laienen vermutlich zu schwer(?). Der Link, den Christiane gesetzt hat, ist zwar ganz prima, weil er die swivel im "Reinzustand" SEHR schoen erklaert, aber diese klinisch saubere Loesung auf den Pinguin zu uebertragen, ist dann nochmal ne andere Geschchte - finde ich. Eine ueberzeugende Loesung waere jedenfalls den Schweiss der Edlen wert!

miasusannah

regelmäßiger Gast

Beiträge: 123

Registrierungsdatum: 29. Januar 2015

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 11. September 2016, 12:52

Volker.....ich hab bei einem anderen schwierigen Faltvorgang von Marie schon den Vorschlag gemacht....
Vielleicht machst du den auch nochmal, wenn es für Dich auch eine Option ist:
Man könnte von diesem schweren Vorgang einfach Fotos machen und zwischen das Diagramm setzen. Das wäre dann sehr deutlich zu sehen....

volker

gehört zum Inventar

  • »volker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 551

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2013

Wohnort: 76726 Germersheim am Rhein

Beruf: nicht mehr von Belang

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 11. September 2016, 15:02

Ja, Daniela, Frau Vogel hat deshalb in Mannheim genau diesen Vorgang auf Video festgehallten und will die Bilder unserem Zeichner schicken. Ich habe jedoch die Sorge, dass das trotzdem schwierig fuer ihn wird und dann bliebe tatsaechlich als letzte Moeglichkeit die Fotosequenz. Nach so einer Fotoanleitung mit ueber 50 Schritten habe ich uebrigens die Sato-Rose gelernt; war aber nervig. Es geht nix ueber ein gut gezeichnetes Diagramm, wie sie z. B. Satoshi Kamiyja (oweia!) macht.

volker

gehört zum Inventar

  • »volker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 551

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2013

Wohnort: 76726 Germersheim am Rhein

Beruf: nicht mehr von Belang

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 11. September 2016, 23:29

Danke an Euch alle!

Ähnliche Themen