Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Origami-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Ruck

guckt sich noch um

  • »Ruck« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 14. Januar 2017

Wohnort: Ottensen

Beruf: Gärtner

  • Nachricht senden

1

Samstag, 14. Januar 2017, 22:21

Scarab Beetle (Origami Insect and Their Kin by R. Lang)

Hallo Ihr Lieben,
ich bekomme diesen Skarabäus zwar bis zum Ende gefallte aber die Vorderbein sind sehr dick (sehr viele Lagen Papier).
Kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass das so gedacht ist. Problematisch finde ich Schritt 34. Ich kann die beiden Lagen zwar nach hinten falten aber "flap A" war gar nicht gefangen etc.
Also ihr Lieben, kennt sich jemand mit den Skarabäus von R. Lang aus und möchte mir ein bisschen weiter helfen?
Vielen Dank schon mal für Eure Mühen Ruck

MotherOfThree

guckt sich noch um

Beiträge: 15

Registrierungsdatum: 4. November 2016

  • Nachricht senden

2

Samstag, 14. Januar 2017, 22:56

Hallo,
Das mit den Vorderbeinen ist schon richtig, die werden so dick, sind ja middle points. Das mit Schritt 34 habe ich ausprobiert, und komme zu dem gleichen Ergebnis. Ich schätze mal, das ist komisch erklärt, ich weiß es aber auch nicht genau...
MotherOfThree

Ruck

guckt sich noch um

  • »Ruck« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 14. Januar 2017

Wohnort: Ottensen

Beruf: Gärtner

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 15. Januar 2017, 10:22

THX,dann wird es wohl nichts mit 15 x 15. Jedenfalls nicht mit befriedigentsprechenden Ergebnisse. 20 x 20 Seidenpapier auf Alu werde ich noch mal probieren. Glaube allerdings, dass das Zurückfallten in Schritte 34 nicht ohne sein wird.

4

Sonntag, 15. Januar 2017, 14:02

Ich habe eben mal eine Testfaltung mit 15cm folierter Blumenseide gemacht.
Das klappt ganz gut.
Hab nicht sehr sauber gefaltet, aber durchgekommen bin ich ganz gut und die Beinchen sind auch nicht allzu dick.


Ruck

guckt sich noch um

  • »Ruck« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 14. Januar 2017

Wohnort: Ottensen

Beruf: Gärtner

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 15. Januar 2017, 18:14

Arrrg! In Doudle Tissue sehen die Beine nicht annähernd so aus wie bei Deinen Christian.Der "petal-fold" in Schritt 57. ist noch gerad machbar." Fold the flap in half" ist dann echt nicht mehr schön.
Aber ich habe das Model auch noch nicht richtig durchschaut und muss es noch ein paar mal falten.
Christian, nur noch mal zur Sicherheit: in Schritt 34 wird das was sich zwischen Kopf und Hinterleib befindet durch den Spalt in den Hinterleib und in die Vorderbeine gefaltet. Hierbei werden Tal- zu Bergfalten und umgekehrt, richtig?

6

Sonntag, 15. Januar 2017, 21:27

Also im original Diagramm sieht das Modell innen im Schritt 34 so aus



Ich hole noch das Dreieck raus, das sieht dann so aus



Denn nur so kann man den Schritt 34 dann richtig ausführen



Mag sein, dass es ein Fehler im Diagramm ist.

Ruck

guckt sich noch um

  • »Ruck« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 14. Januar 2017

Wohnort: Ottensen

Beruf: Gärtner

  • Nachricht senden

7

Montag, 16. Januar 2017, 07:06

Moin Christian,
danke für Deine Hilfe. Sieht bei mir (leider ) genau so aus.Ich muss das Modell wohl noch etwas üben. Einen Fehler im Diagramm sehe ich nicht. Die Kommentarisierung finde ich schwierig. Das Diagramm hätte an dieser Stelle für mich etwas ausführlicher sein können.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen