Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Origami-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

31

Dienstag, 14. Januar 2014, 22:50

Zitat von »tschobigami«

mit kuli fest aufdrücken und nachfalten
Metalldrückstifte (engl. embossing stylus) mit Edelstahl-Kugelspitzen im Sub-Millimeter-Bereich gibt es im gut sortierten Bastel- und Künstlerbedarfsgeschäft, dann kannst du auf so etwas klobiges wie einen Kugelschreiber verzichten... ;) (Glaub mir, die Anschaffung lohnt!)

Ähnlich wie das Sechseckmuster hatte ich irgendwann mal mit Quadratmustern herumprobiert; Bildbeweis entfällt allerdings, weil meine älteren Modelle schon im Archiv sind... :P Was bei mir jedoch auch noch neu auf die zu-testen-Liste gekommen ist, sind verrauschte Raster - wie gesagt: Giant's Causeway...

32

Mittwoch, 15. Januar 2014, 20:00

...und weil man die interessantesten Einfälle hat, wenn man nicht damit rechnet: Eine spontane Eingebung zum Thema variable Raster von heute:


Wolfgang

guckt sich noch um

Beiträge: 29

Registrierungsdatum: 2. Dezember 2013

Wohnort: Fürth - Steinbach

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 15. Januar 2014, 20:36

Das sieht gut aus warigami. Wo bekommt man solche Eingebungen?
Selbst mit Anleitung würde ich Knoten in die Finger bekommen.

quiet marverick

ist hier zuhause

Beiträge: 367

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2013

  • Nachricht senden

34

Mittwoch, 15. Januar 2014, 22:17

Dieses Bild verwirrt mich jetzt nur etwas... sehr! xD *Starrt fasziniert auf das Raster*
Signatur von »quiet marverick« Mein youtube Kanal

Philipp

regelmäßiger Gast

Beiträge: 82

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2013

  • Nachricht senden

35

Freitag, 17. Januar 2014, 18:35

oha habs gerade erst gesehen... Interessant! es sieht aus wie eine dieser optischen Täuschungen, nur dass es wahrscheinlich wirklich 3D ist und nicht nur gezeichnet^^

36

Freitag, 17. Januar 2014, 21:12

Also Verwirrung wollte ich eigentlich nicht stiften... 8|

Vielleicht ist das heutige Modell ja etwas weniger irritierend - wieder ein variables Raster, diesmal mit Wasserbomben:



So langsam überlege ich echt, die Dinger mal in richtig groß zu falten und schön im Holzrahmen als zeitgenössische Kunst feilzubieten... :D

quiet marverick

ist hier zuhause

Beiträge: 367

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2013

  • Nachricht senden

37

Freitag, 17. Januar 2014, 21:25

Ohne Witz, Heiko, ich find die beide wirklich richtig gut. Sie haben echt etwas von Optischer Täuschung. Die laden zum mehrfach hinsehen ein und dafür ist ein Bild genau das richtige. Du solltest es auf einen Versuch ankommen lassen!
Allex
Signatur von »quiet marverick« Mein youtube Kanal

Philipp

regelmäßiger Gast

Beiträge: 82

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2013

  • Nachricht senden

38

Samstag, 18. Januar 2014, 17:55

ich bin mir nicht sicher, ob die beiden Korrugationen auch in echt so verwirrend aussehen.. oftmals ist es ja so, dass auf einem Foto keine richtige "Tiefe" erzeugt werden kann (ich hoffe ihr wisst was ich meine) :S

39

Samstag, 18. Januar 2014, 18:57

Da hast du recht, Philipp: In natura sehen die beiden Korrugationen weit weniger seltsam aus. ^^

Bei genauerer Betrachtung der Bilder ist es wohl das Zusammenspiel von Blickwinkel, Beleuchtung und Marmorierung der Elefantenhaut, das die Muster auf den Bildern so merkwürdig aussehen lässt.

Vorraussichtlich wird es noch ein letztes Modell mit Elefantenhaut geben, danach werde ich wohl besser erstmal anderes, weniger verwirrendes Papier verfalten... :pinch: :D

40

Dienstag, 21. Januar 2014, 19:28

Ein weitere Korrugation, mit kombiniertem 60°- und 90°-Raster:



Was mich etwas gewundert hat, ist, dass ich über dieses Muster, obwohl es eigentlich schon fast als Grundmuster zu bezeichnen wäre, quasi nirgendwo Veröffentlichungen gefunden habe... :huh:

41

Freitag, 24. Januar 2014, 20:38

Hm, die variablen Raster sind irgendwie doch unterhaltsamer als erwartet:



Die konsequente Verknüpfung von Wavelet und Snakeskin - dieses Mal in freundlichem Feuerrot... :D

42

Donnerstag, 6. Februar 2014, 19:54

Eine Faltfolge, die sich übrigens auch sehr gut für Korrugationen eignet, ist das hyperbolische Paraboloid:



Immer wieder interessant, wie scheinbare Krümmung entsteht, wo genau genommen gar keine ist...

volker

gehört zum Inventar

Beiträge: 551

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2013

Wohnort: 76726 Germersheim am Rhein

Beruf: nicht mehr von Belang

  • Nachricht senden

43

Donnerstag, 6. Februar 2014, 19:59

tchibogami, das sieht ja toll aus!

44

Freitag, 7. Februar 2014, 17:41

Beinahe vergessen: Hypar geht natürlich auch mit Sechsecken:



Sieht allerdings etwas unruhiger aus als die Quadrat-Version...

Aus versetzten, mehrfachversenkten Wasserbombenbasen entsteht außerdem auch das hier:


45

Sonntag, 9. Februar 2014, 13:46

So, silber und beige sind aus, jetzt wird's bunt:



Eine Hypar-Korrugation mit variablem Raster...

Raphael

regelmäßiger Gast

Beiträge: 88

Registrierungsdatum: 2. Dezember 2013

  • Nachricht senden

46

Dienstag, 11. Februar 2014, 19:02

Bis jetzt habe ich ja noch (fast) nie Korrugationen oder Tesselationen gefaltet. Aber bei den schönen Modellen und der Vielfältigkeit der Variationen, muss ich das doch glatt noch mal überdenken... :D

47

Dienstag, 11. Februar 2014, 20:15

Zur Abwechslung mal wieder eine 3d-Tessellation:



@Raphael:
Die "klassischen" 2d-Tessellationen liegen mir auch nach wie vor nicht: Für meinen Geschmack zu viel Arbeit für ein am Ende trotzdem ziemlich "plattes" Ergebnis... :P Bei den dreidimensionalen Motiven dagegen kann man wunderbar experimentieren; probier's am besten einmal selber aus!

Philipp

regelmäßiger Gast

Beiträge: 82

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2013

  • Nachricht senden

48

Mittwoch, 12. Februar 2014, 18:41

bienenwaben *_*

49

Sonntag, 16. Februar 2014, 00:29

Nach den ganzen freien Formen nun endlich wieder etwas Anschaulicheres: Die falterische Interpretation eines Dipolfeldes... :D


50

Donnerstag, 20. Februar 2014, 21:14

...und hier ein kleiner Flächenbrand:



(ja, die Farbe soll so sein :P )

51

Sonntag, 16. März 2014, 13:45

Nach längerer Pause mal wieder eine kleine Hypar-Korrugation, genauer mit rhombischem Grundraster:


volker

gehört zum Inventar

Beiträge: 551

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2013

Wohnort: 76726 Germersheim am Rhein

Beruf: nicht mehr von Belang

  • Nachricht senden

52

Sonntag, 16. März 2014, 22:36

alles bewundernswert!

53

Montag, 14. April 2014, 19:21

Mal wieder ein Entwurf mit anhängender Frage:

Ihr kennt sicherlich die vielbemühte (und bestimmt auch vielfach überstrapazierte) Phrase "weniger ist mehr".

Wie haltet ihr persönlich es mit dieser Relation? Wie viel (bzw. "wie wenig" ;) ) weniger ist mehr? Oder anders: Ab wann ist für euch weniger ZU wenig?

Ich habe mal bei der Miura-Korrugation nur einen einzelnen Streifen ausgeführt: Gilt hier weniger ist mehr oder ist das dann doch zu wenig?


volker

gehört zum Inventar

Beiträge: 551

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2013

Wohnort: 76726 Germersheim am Rhein

Beruf: nicht mehr von Belang

  • Nachricht senden

54

Montag, 14. April 2014, 21:18

Das mag ich nicht entscheiden, jedenfalls sieht aber Deine Faltung edel aus. Und das ist (manchmal) das, was man erreicht, wenn man sich stark beschraenkt, dann muss das aber - wie bei Dir - perfekt gemacht sein! Der Ausspruch less is more wird m.W. dem grossen Architekten Ludwig Mies van der Rohe zugeschrieben. Das gegeteilige bonmot ist auch sehr schoen: Und hier sehen Sie wieder ein Beispiel, wo mit wenig Mitteln - nichts erreicht wurde.[size=14][/size]

Kadeen

ein leuchtendes Vorbild

Beiträge: 885

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2013

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

55

Sonntag, 20. April 2014, 15:23

Hallo, warigami,
wurde von deinem Objekt inspiriert, es mal zu versuchen - es mit zwei zusätzlichen Stufen zu falten.
Es hat was.
index.php?page=Attachment&attachmentID=320index.php?page=Attachment&attachmentID=321

56

Sonntag, 20. April 2014, 21:00

Sieht mit drei Streifen auch sehr gut aus, Kadeen!

Ich denke, das Spannende an diesen Korrugationsmustern ist, dass die Verwerfungslinien einerseits einen "Bruch" in einer ansonsten hochgradig regelmäßigen Struktur darstellen, andererseits aber, wie du zeigst, bei mehrfacher Anwendung trotzdem wieder so etwas wie ein übergeordnetes Muster bilden können. "Ordnung im Chaos" ist sicherlich deutlich übertrieben, aber vllt. könnte man es zumindest eine "geordnete Unordung" nennen? ;)

quiet marverick

ist hier zuhause

Beiträge: 367

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2013

  • Nachricht senden

57

Montag, 21. April 2014, 11:52

*beobachtet das alles sehr fasziniert* x)
Signatur von »quiet marverick« Mein youtube Kanal

58

Dienstag, 22. April 2014, 18:36

Auf mich wirken die 'halbfertigen' Korrugationen ausgesprochen ästhetisch, sie haben diesen Reiz am schönen Material, das bei den 'fertigen' Korrugationen für meinen Geschmack zu kurz kommt.
Da ist wieder die Sichtweise und die eigene Vorliebe entscheidend: weniger Falten dafür mehr Papier, oder doch weniger Papier und dafür mehr perfekte Falten?
Es gibt keine Antwort - jedenfalls SCHÖN sind die Objekte von Kadeen und warigami, das Licht tut meist noch das Seine dazu :-)

59

Montag, 23. Juni 2014, 20:38

Nach längerer Pause hier auch mal wieder ein paar neue (alte) Spielereien:

Eine Serie Korrugationen aus Wasserbombenbasenmolekülen mit variierenden Zwischenräumen:


quiet marverick

ist hier zuhause

Beiträge: 367

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2013

  • Nachricht senden

60

Dienstag, 24. Juni 2014, 19:26

Schaut auch sehr gut aus. Die habe ich glaube ich aber schon teilweise auf dem Stammtisch gesehn?!
Signatur von »quiet marverick« Mein youtube Kanal

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher