Sie sind nicht angemeldet.

1

Donnerstag, 17. März 2016, 10:32

snapology von Heinz Strobl

diesen interessanten Hinweis fand ich in der englischen Origami Gruppe https://www.sciencedaily.com/releases/20…tm_medium=gplus

2

Sonntag, 10. April 2016, 15:09

Nachdem mein erster Beitrag an dieser Stelle leider vor einiger Zeit einem Missverständnis zum Opfer gefallen ist, hier noch einmal der Hinweis:

Es handelt sich bei der im oben genannten Artikel NICHT um die Schnappologie-Technik von Heinz Strobl, und Heinz hat auch keinen Beitrag zu der beschriebenen Forschungsarbeit geleistet.

So gerne ich persönlich auch von konkreten Beispielen für Origami in Forschung und Wissenschaft lese: Wir sollten schon bei der Wahrheit bleiben...

Deswegen: Guter Artikel mit einem schönen Beispiel für Faltstrukturen in der angewandten Forschung - mehr aber auch nicht.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen