Beiträge von volker

    Den Lieblingsfalter hast Du mir in Erkner gezeigt und ich habe ihn gar nicht aestimiert. Schande ueber mich! Es kommt wohl daher, dass ich total fixiert bin auf den uralten Schmetterling von Akira Yoshizawa und an die kleinen, spitzigen "Hinterfluegel" von KD Ennens Falter muss ich mich vielleicht erst noch gewoehnen.

    Sehr schoen! Ich verstehe leider ueberhaupt nichts davon. Sind die Aquarellfarben nach der "Marmorierung" wasserfest? (Das interessiert mich deshalb, weil ich wissen moechte, ob man mit dem Papier nass falten kann.)

    es ist mir klar, dass nicht alle, die sich hier im Forum betaetigen, Mitglieder bei OD sind, aber ich denke, Christians schoenes und interessantes Forum ist ein geeigneter Platz, um sich zu allen Origami-Themen zu aeussern(?!). Wen es nicht interessiert, der muss es ja nicht lesen:
    Das neue Heft finde ich mal wieder ganz besonders geglueckt. Die Idee, den zum Treffen in Erkner als Ehrengaeste geladenen Faltern Gelegenheit zu geben, ueber sich, ihren Weg und ihre Vorlieben im Falten etwas zu sagen, gefaellt mir sehr. Es ist sehr interessant die unterschiedlichen Charaktere "zu sehen". Es gibt ja Leute, die sagen: Es hat nicht zu interessieren, wer der jeweilige Autor eines Werks - gleich welcher Art -ist, es kommt allein auf das Werk an. Zu denen gehoere ich nicht. Mich interessiert auch der Mensch hinter dem Werk und ich denke, dass ich da nicht der einzige bin(?).
    Vielen Dank an Euch alle: Die Heftmacher und die Ehrengaeste. Natuerlich sind auch die anderen Beitraege interessant, aber diese haben es mir besonders angetan. (Das Falter-Gedicht vom Ehemann hat mir auch SEHR gefallen!).
    Erst wollte ich ja nicht nach Erkner fahren, weil alt und SEHR schwerhoerig trotz Hoergeraeten an beiden Ohren und Erkner ist weit weg. Jetzt fahre ich doch und freue mich auf Euch alle. Falten tue ich immer das gleiche und nichts eigenes. Es macht mir trotzdem Spass.

    Danke Rainer, es koennte gut sein, dass das das Gedich ist, was ich gemeint habe. Ich haette allerdings geschworen, dass es in englischer Sprache war. Aber vom Duktus her war es dies oder ein ganz aehnliches. Jedenfalls nochmals vielen Dank!

    Ich denke, dass seine Chemikalien extrem gesundheitsschaedlich waren. Traurig. Meine Frau hat eine wunderschoene blaue Schildkroete von ihm als Brosche.

    Danke, Rainer, auch sehr schoen. Mir hat beosnders eins gefallen in dem er den Vorgang des Faltens beschrieben hat. War es vielleicht in dem Heft ueber BOS aus Paulos Zeiten? Ich MEINE, es waere auf einer der letzen Seiten gewesen(?).

    John Smith war ein SEHR interessanter Mann und ich kann gut verstehen, dass Ulrike von ihm "schwaermt". Er war uebrigens auch ein Poet. Es gibt ein sehr schoenes Gedicht von ihm uebers Falten(in einem melodischen Englisch, das sogar ich verstehe) in einem alten Falter. Meine alten Falter hab ich verschenkt (Platzmangel). Vielleicht findet es jemand und setzt es hierher(?). Krischan, es ist halt schade, dass Du nie (?) zu den Treffen gegangen bist/gehst. Es ist doch etwas Anderes, ob man mit den Menschen "in echt" zusammentrifft, oder ob man sie auf Videos sieht.

    unabhaengig davon nochmal kurz zu der von Christian erwaehnten "schwer zu bekommenden " Elefantenhaut. Ich verwende seit Jahren aufgrund eines Tipps von Stephan Weber F-Color-Papier (phantastische Qualitaet in vielen Farben und auch in Leinenstruktur erhaeltlich), das beziehe ich in 102cm breiten Rollen (ich nehme immer 10 m) von den Gebruedern Schabert in Strullendorf. Gefertigt wird es m. W. in Schwaebisch-Gmuend. Gegenueber der Elefantenhaut, der es gleicht, hat es den Vorteil, dass es - sofern farbig - kaum abfaerbt. Das Papier kann man mit bestimmten Oelen transparent machen. In Eric Gjerdes Buch steht was darueber, wenn auch wenig. Ich habs noch nciht probiert. Christian, dass Dir niemand geantwortet hat, muss doch nix bedeuten. Das Ding passt doch genau, was sollen die Leute noch sagen? Ein Dankeschoen von ihr waere allerdings angebracht gewesen....Aber wie sagten frueher schon die alten Leute: Darueber wird ja heute nur noch gelacht.

    Bin ueberzeugt, dass man die Sachen von Heinz Strobl fuer Architektur- und Ingenieurbauten nutzen kann (wurde und wird auch gamacht, Buckminster-Fuller usw.) und auch, um Molekuele darzustellen usw. Im uebrigen, weiss man oft gar nicht, wozu etwas mal nutzbar ist.

    Danke Anna, endlich auch mal ein Artikel ohne Robert Lang, Eric Demaine und die anderen ueblichen Verdaechtigen. Ich schaetze und bewundere die zwar auch alle SEHR, aber mich stoert esl, dass immer dieselben genannt werden und Heinz Strobl, der eine ganz eigene Linie verfolgt, fehlt.

    Daniela, was heisst hier Aufwand. Du setzt Dich in Mannem in den Eis-train und faehrst bis Berlin und dann mit dem Bummelzug nach Erkner. Dort findest Du ein supergeeignetes Hotel mit perfekten Raeumlichkeiten und bestem Essen vor und dazu die nettesten Falter mit den grossartigsten Sachen. Fuer mich waere es das dritte Mal in Erkner.

    Danke, Elke, dass Du das hier ins Forum "uebertragen" hast. Ich wollte gestern an Jens-Helge schreiben und ihn darum bitten, habe aber "irgendwie" die Kurve nicht gekriegt. Finde es auch gut und will mir das in Erkner ansehen, falls ich es naechstes Jahr noch schaffe.
    ....

    EIGENTLICH reicht es ja sogar vielleicht, wenn es EINEN guten Loewen gibt, die anderen (z.T. auch guten) werden vielleicht nur aus Spass an der Freud von so kreativen Leuten erfunden, wie Bodo einer ist, weil sie sich vermutlich von den anderen guten das Tor zu eigenen Erfindungen nicht zumauern lassen wollen(?). Vielleicht ist es aber auch gut, dass es mehere gute Loewen gibt, die alle einen etwas anderen Ausdruck und andere Besonderheiten haben. Der von Bodo ist ein beonders lieber Loewe, finde ich; jedenfalls waere er mein Favorit, wenn ich noch so komplexe Sachen falten wuerde.

    Danke fuer die interessanten und beruhigenden Hintergrundinformationen. bei allem gossen Respekt, den ich vor Christian habe, kann ich mir auch nicht recht vorstellen. dass ein Buch aus Nicolas Terrys Werkstatt zu wuenschen uebrig lassen sollte.