Beiträge von Streifenfuchs

    Wie schade, dass sich der Beginn der Olympiade nochmal verzögert hat. Dadurch kann ich wahrscheinlich nicht mehr daran teilnehmen :-(


    Der Origami-Marathon war eine tolle Erfahrung. Auch wenn das Aufstehen mitten in der Nacht teilweise nicht ganz einfach war ;-)
    Für mich war es das erste Online-Meeting.

    Einmal im Monat gibt es jetzt ein gemeinsames Falten in Tading. Das liegt in der Nähe von Erding. Gestern hatten wir unser erstes Treffen. Gefaltet haben wir das Hildegard-Schächtelchen von Carmen Sprung und die einfache modulare Quadratschachtel von Tomoko Fuse. Meine vier Teilnehmerinnen waren allesamt Faltneulinge und von den Ergebnissen sehr begeistert. Der nächste Termin ist am 17. Juli. Da falten wir dann eine modulare Achteck-Schachtel von Tomoko Fuse.
    20190619_1024.jpg

    Ich wünsche dir viel Erfolg mit deiner Ausstellung. Wenn es nicht so weit weg wäre (etwas mehr als 600 km), würde ich sofort hin :(
    Nächste Woche habe ich meinen ersten kleinen Stammtisch hier im schönen ländlichen Tading organisiert. Vier Zusagen habe ich schon. Ich bin mal gespannt, ob sich daraus ein regelmäßiges Treffen etnwickelt. Wäre schön.


    Aktuell beschäftige ich mich auch mit der Datenschutzgrundverordnung, insbesondere damit, eine vernünftige Datenschutzerklärung für meine kleine Webseite zu erstellen. Bis jetzt leider ohne großen Erfolg. Als die Datenschutzgrundverordnung damals in Kraft getreten ist, habe ich schweren Herzens meine Webseite und meinen Blog vom Netz genommen. Sobald ich die Datenschutzerklärung habe, geht die Seite endlich wieder online.

    Danke für eure Kommentare. Da bin ich gleich viel motivierter an meinem Ziel dranzubleiben :)


    Heute geht es relativ traditionell zu: Angefangen habe ich mit dem Windrad, das sich im nachhinein jedoch zu einem Landeplatz für den flatternden Vogel entwickelt hat. Weiter ging es mit dem Pajarita und dem flatternden Vogel. Schließlich habe ich auch die beiden entsprechenden Grußkarten ausprobiert. Besonders gut gefällt mir die Karte mit dem kleinen Pajarita. Ausgangsformat war hier ein Streifen im Verhältnis 1:4. Bei der anderen Karte war der Streifen etwas kürzer.


    IMG_20190119_163436_1024.jpg


    Pajarita (Traditional)
    Flapping Bird (Traditional)
    Pajarita Greeting Card (Jacques Justin)
    Flapping Bird Greeting Card (Jacques Justin)


    Exkurs:
    Letzte Woche habe ich eine neue Variation von Carmen Sprungs Evelina Stern gelernt. Ausgangsformat ist diesmal ein silbernes Rechteck. Wie beim ursprünglichen Evelina sind es 16 Module. Der Stern sieht aus Transparentpapier besonder schön aus, weshalb ich ihn gleich mit verschiedenen Sorten Papier ausprobiert habe.


    IMG_20190119_083937_1024.jpg


    Besonders gut gefällt mir dieser kleine aus Fensterpergamyn


    IMG_20190119_083843_1024.jpg


    Leider konnte ich für das Material noch keine Bezugsquelle finden. Falls jemand was weiß, wäre ich für einen Hinweis sehr dankbar. Für dieses Exemplar musst ich 4 Briefumschläge zerschneiden.

    Tag_006_1024.jpg


    Dieses arme Schweinchen ist leider zu klein um an seinen Futtertrog zu kommen. Wenn es wüsste, dass da aktuell gar kein Futter drin ist, wäre es vielleicht nicht ganz so traurig deswegen.


    Pig (Anthony O'Hare) aus einem 2x1 Rechteck (15 x 7,5 cm)
    Pig Trough (Martin Wall) aus einem 3x2 Rechteck (15 x 10cm)


    Was ich hier vermisst habe, war eine Empfehlung für die Papiergröße für den Futtertrog relativ zum Schweinchen. Auch das Diagramm vom Futtertrog hat mich eine Weile beschäftigt, da ich zunächst nicht verstanden habe, dass das Ergebnis von Schritt 4, also Abbildung 5, eine 3D-Darstellung ist. Etwas nervig ist auch, dass ich den Text lesen muss, um den Faltschritt zu verstehen. Das Diagramm alleine enthält nicht alle notwendigen Informationen, wie ich das von vielen anderen Büchern gewohnt bin.


    Beide Modelle gefallen mir aber sehr gut. Für das Schweinchen werde ich nächstes Mal ein größeres Format nehmen.

    2019 - Tag 5


    Tag_005_1024.jpg


    Pipe (Ted Megrath)
    Book of Matches (Laurie Bisman)
    Matchbox (Max Hulme)


    Die Pfeife ist aus einem Quadrat, das Streichholzheft und die Streichholzschachtel sind jeweils aus einem 1:2 Rechteck gefaltet. Besonders gut gefallen hat mir heute die Streichholzschachtel. Man kann sie zwar nicht schließen, aber ich finde die Faltsequenz schön.


    Jeremy Shafer hat letztes Jahr eine sehr schöne Streichholzschachteldesigned, die sogar auf und zu geht.

    Danke für die positiven Rückmeldungen. Das motiviert mich zum Weitermachen/Durchhalten :D
    Die Tulpe gefällt mir persönlich am wenigsten ;) die hier fotografierte war bereits der dritte Versuch, und auch mit dem war ich nicht besonders glücklich.