Beiträge von Streifenfuchs

    Bei uns in der Region ist leider auch nicht viel los. 2018 habe ich insgesamt drei Origami-Kurse angeboten. Leider ist kein einziger Zustande gekommen. Weder Anfängerkurs, noch Sterne in der Vorweihnachtszeit :-(

    Deine Modelle gefallen mir sehr gut :-D
    Ich hatte die letzten zwei Wochen nicht mehr so viel Motivation. Bin irgendwie zum Brettchenweben und Tanglen (12 days of Zentangle) abgedriftet... Aber ich habe mehr Modelle geschafft, als ich mir zugetraut hätte. insofern: Juhu :-)
    Und ich habe meine Vorgabe an mich selbst: Diesmal kein Stress (nicht so wie in der Vorrunde) erfüllt.
    1_a.jpg
    2_c.jpg
    3_c.jpg
    4_a.jpg
    5_b.jpg

    Ich hab mit Sky Scraper Kusudama angefangen.
    Danach Graphene, Needles und Star Twist Tess. Dann Cuttlefish, Through Time and Space, Flat Scorpion.
    Aktuell falte ich am Löwen.
    Ich habe die Modell aber bis jetzt nur jeweils einmal gefaltet. Ich hoffe, ich kann einige nochmal falten bevor die Zeit um ist.


    Besonders unzufrieden bin ich mit meiner Star Twist Tess. Die ist bei mir ein einziges Geknuddel geworden. Nach der Olympiade musst du mir unbedingt mal deine Faltsequenz zeigen. Bei mir ging es alles andere als schnell. Vier Abende hab ich gebraucht um sie ein einziges Mal zusammenzubekommen. Und da war das Grid schon fertig ;(


    Insgeamt bin ich aber froh, dass ich mitfalte. An die meisten Modelle hätte ich mich sonst gar nicht erst rangetraut. Bei vielen freue ich mich schon, dass ich das Modell überhaupt bis zum Ende falten konnte :-)

    Deine Bilder gefallen auch mir sehr gut :-)


    Ich habe Aufgabe 1 und 3 eingereicht. Für die Tessellation habe ich sehr lange gebraucht, sie gefällt mir aber sehr gut, und ich kann mir vorstellen sie wieder zu falten.


    Das WhatsApp Symbol werde ich vermutlich nicht nochmal falten. Leider kam mir gar nicht der Gedanke da ein bisschen Methylzellulose draufzukippen.


    Task2_02.jpg

    Ich bin dieses Jahr auch wieder dabei. Allerdings bin ich seit Montag in Köln zu einer Schulung und komme erst morgen Nacht wieder nach Hause. Ich hab versucht im "Licht" des Hotelzimmers zu falten. Ein hoffnungsloses Unterfangen. Ich hab bis jetzt nur mit der Tessellation angefangen. Die könnte vielleicht was werden. Bei der Spinne hab ich allerdings keine Hoffnung.


    @Elke: Gute Besserung.

    Ich finde das Mamorpapier super schön. Es hat mir großen Spaß gemacht damit zu falten.


    Marmorierpapier146.jpg


    Es hat sich gut falten lassen, und ist nirgendwo gebrochen. Das Ergebnis gefällt mir sehr gut.
    Mein Lieblingspapier für Tessellation wird es aber nicht, weil es mir ein bisschen zu weich ist.

    Gefällt mir trotzdem gut, auch wenn die Farben sehr dezent sind.
    Bei MARINA weiß ich leider nicht, ob es sich gut bemalen lässt. Bis jetzt hat mich bemalen noch nicht wirklich interessiert, aber Elkes Versuche mit Marmorpapier machen mich neugiereig.

    Ich bin aktuell auf der Suche nach schönem Papier für Tessellations. Elefantenhaut gehört hier ganz klar zu meinen Favoriten, aber ich suchte nach etwas mit Perlmuttschimmer oder Ähnlichem.
    Zu diesem Zweck habe ich mir von Fedrigoni einige Papiermuster schicken lassen.


    Zum Gegenwärtigen Zeitpunkt ist es leider so, dass die meisten Papiere nur in sehr sehr großen Mengen abgegeben werden. Bei mir in der Umgebung konnte ich leider kein Geschäft ausmachen, das diese Papiere einzeln verkauft hätte, aber vielleicht habt ihr da bei euch ja mehr Glück :-).


    Angefangen hat alles mit Sirio Pearlund Cocktail. Auf der Suche nach einem Papier für Zentangle-Kacheln war ich zufällig über diese beiden Papiere gestolpert. Damals konnte man beide im Onlineshop von Fedrigonikaufen. Das hat sich leider geändert. Mittlerweile bekommt man dort nur noch Sirio Pearl, aber immerhin! Tatsächlich würde ich Sirio Pearl momentan den Vorzug geben.


    Beide Papiere haben sich super verarbeiten lassen, und der Permuttglanz blieb wo er hingehört, nämlich auf dem Papier. Cocktail glänzt etwas unauffälliger, was mir sehr gut gefällt, und es glänzt auf beiden Seiten. Sirio Pearl gibt es in 110 g/qm und in 120 g/qm. Ersteres hat eine nicht glänzende Rückseite, letzeres nicht. Ich persönlich mag es, wenn sich Vorder- und Rückseite unterscheiden. Cocktail habe ich in den Farben Blue Moon, Blue Angel und Curacao ausprobiert. Obwohl die Grammatur dieselbe war, ließ sich Blue Moon deutlich schwerer falten, und auf der Rückseite meiner Tessellation habe ich einige Stellen, an denen "der Lack abgeht", dieses Problem habe ich weder bei Curacao, noch bei Blue Angel beobachten können. Ich kann es überhaupt nicht leiden, wenn sich die Falteigenschaften des Papiers mit der Farbe ändern. Blue Moon würde ich jedenfalls nicht noch einmal kaufen (zumindest nicht für Tessellation), die anderen beiden jederzeit gerne wieder (nicht aber in der Größenordnung in der sie momentan angeboten werden).


    Sirio Pearl werde ich auf jeden Fall nachbestellen. Hier muss man 5 Bögen pro Farbe kaufen. Als ich das Papier damals gekauft habe, erschien mir das viel. Heute weiß ich es besser ;-) Bis jetzt habe ich nur eine Farbe ausprobiert, hoffentlich verhalten sich die anderen auch so.


    Hier noch ein Bild. Von oben nach unten: Cocktail (Curacao), Cocktail (Blue Moon), Sirio Pearl (Fusion Bronze), Pergamenata Pearl (Silver).


    OrigamiTessellation.jpg


    Pergamenata Pearl war eine interessante Erfahrung. Es ist halb durchscheinend, und erinntert sehr an Transparentpapier, hat aber einen Perlmuttglanz. Mit seinen 115 g/qm war es etwas zu dick und bei jeder Faltung gab es ein Geräusch von sich, als wolle es im nächsten Moment zerreißen. Tatsächlich ist es mir nur an einer einzigen Stelle ganz am Schluss etwas eingerissen, was man dem fertigen Modell zum Glück nicht ansieht. Dieses Papier kann ich leider nicht weiterempfehlen, auch wenn ich überrascht war, wie lange das Papier die Tessellation ausgehalten hat. Die Grid-Linien sind sehr deutlich zu sehen, wie man das halt von Transparentpapier kennt. Was mich aber am meisten gestört hat war die Tatsache, dass meine Hände nach dem Falten silbern glänzten.

    Die Bögen sind 70 x 100 cm groß. Preis pro 1000 Bögen ist 1130,20 €, da ein Ries 250 Bögen hat sind das dann 282,55 €. Plus Steuern wären das dann ca. 337€. Über Versandkosten habe ich noch keine Information. Und es wäre dann natürlich auch nur eine Farbe :-( (wobei es das Papier ohnehin nur in wenigen sehr dezenten Farbtönen gibt.) Fedrigoni verkauft das Papier leider nur direkt und nicht über Händler. Im örtlichen Künstlerbedarf habe ich schon nachgefragt, aber die Antwort war wie immer sehr enttäuschend.


    Vom Falten her war es ähnlich wie Elefantenhaut, aber eben etwas dünner, das hat mir gefallen. Ich denke noch bis August darüber nach. Wenn meine Tessellationbegeisterung bis dahin noch anhält (sie wäre dann 2,5 Monate aktiv, was bei mir schon lange ist) denke ich wirklich darüber nach die Bestellung aufzugeben.


    Fedrigoni hat noch ein paar andere sehr schöne Papiere, z.B. Sirio Pearl (110 g/qm) und Cocktail (120 g/qm), allerdings sind diese fast doppelt so teuer wie Marina und auch wieder dicker, für größere Projekte aber auch sehr empfehlenswert. Da wäre mir ein Ries dann aber definitiv zu viel/zu teuer (vor allem da es ja nur eine Farbe ist). Falls Interesse besteht, kann ich mal einen Eintrag über meine Erfahrung mit den Fedrigoni Papiermustern machen.

    origami_800.jpg


    Links: Flower Tower von Chris Palmer; Papier: Marina 90 g/qm. Ausgangsformat war ein Quadrat 20 x 20 cm.
    Rechts: Penrose Triangle #0 von Alessandro Beber; Papier: Elefantenhaut 110 g/qm.


    Die Tessellation muss ich noch viel üben, aber ich bin schon froh, dass ich sie überhaupt zusamengebracht habe. Endlich bin ich bei dem Kapitel mit den Projekten angelangt :D.
    Der Flower Tower ist da deutlich besser geworden. Das Papier Marina (Hersteller Fedrigoni) gefiel mir sehr gut. Leider habe ich noch keinen Händler dafür gefunden. Den Flower Tower habe ich aus einem Papiermuster gemacht (ansonsten hätte ich ein größeres Format bevorzugt). Man kann das Papier zwar bei Fedrigoni bestellen, die Mindestabnahmemenge ist da aber leider ein Ries (= 250 Bögen). :(

    :thumbsup:
    Danke Elke! Das Buch kommt gleich auf meine BeiDerNächstenBestellungEinkaufen-Liste. Da stand es vor einiger Zeit auch schon mal drauf, es viel dann runter als ich auf Bild Nr.13 was von Kleber gelesen habe.
    Aber die Schachtel hat mir wirklich gut gefallen, Grund genug es wieder auf die Liste zu setzen.
    Nochmal vielen herzlichen Dank.