Beiträge von volker

    Ja, dat is ne intressante Frage: Sowas hab ich auch schon gesucht. Gehen taet das mit dem Yin und Yang von Jeremi Shafer, aber dann ist der Witz weg, dass das Ding doppelseitig ist nur "anders rum". Es ginge auch notfalls mit me and my shadow von Fred Rohm, aber dann muss man den "Sockel" arg zusammenschieben, ist auch irgendwie doof. Gibt es nciht von Komatsu flache Masken? Das waere vielleicht ueberhaupt ne Anregung(?)

    Na, das liest sich ja alles SEHR erfreulich. Ihr habt ja gesehen, dass ich geschrieben hatte, um ETWA 15:00 Uhr. Ich kann naemlich nicht abschaetzen, wann ich genau komme, weil ich vorher einen Arzttermin in Frankenthal habe, aber ich habe ziemlich viel Pufferzeit eingebaut. Ausserdem denke ich, dass Wolfgang ziemlich puenktlich sein wird und Ihr seid ja vermutlich alleine auch nicht voellig hilf- und ratlos, sondern wisst Euch als Falter selbst zu unterhalten.
    Ich freue mich auf unser Treffen.

    Hallo Bug, Es ist grossartig, dass Du extra kommst, nicht nur auf einer (zufaelligen) Durchreise. Bring mit, was DU moechtest und was Du PROBLEMLOS transportieren kannst. MICH wuerden sehr interessieren, die zwei Stadien, die Du beim Drachenwettbewerb nacheinander gefaltet hast, wo Du etwas gegraftet hast. Mir ist nicht klar, wie man dabei den Platzbedarf vorplant und wie man die Proportionen des Gesamtmodells im Blick behaelt. Philipp aus Speyer kann uebrigens leider nicht kommen wegen Pruefungsstress, schade. Christian hat sich noch nicht gemeldet. Ich halte Euch auf dem Laufenden.
    Bis dann!
    Volker

    Also das Doppelzimmer teilen, kann ich nur empfehlen: Vor Jahren habe ich das mit Joerg Haas in Brannenburg gemacht, dann 2003 mit Joerg und Matthias Eichel in Bonn im Dreibettzimmer, problemlos. Ob ICH geschnarcht und die anderen gelitten haben, weiss ich nicht, ich habe damals gut geschlafen. JETZT, musss ich ganz ehrlich sagen, fuehle ich mich zu alt dazu.

    warigami, um den Unterschied, so wie ich ihn (immer noch) sehe, zu erklaeren, muesste ich sehr weit ausholen. Aber wir koennen uns annaehern, ohne dass ich so recht eine Loesung weiss: Du hast recht, fuer die Jungen und Kreativen, die man hier im Forum DANKBAR erlebt, und die sich vermutlich die Preise nicht leisten koennen, muesste es eine Loesung geben. FRUHER waere das ein Jugendherbergsniveau gewesen. Heute gibt es sowas kaum noch, ausserdem sind viele Mitglieder alt (so wie ich) und moechten auf einen gewissen Komfort ncht verzichten. Ein Zweiklassensystem kann aber auch nicht die Loesung sein. Vielleicht hast Du also doch recht mit dem Honorar fuer die Dozenten(?!). Aber ich sehe dann das Problem, das Du auch schon gesehen hast: Dannn wollen viele Dozent sein. Und dann geht es - wie Du ja auch schon geschrieben hast - los: Ja, der ist nur Nachfalter, ich bringe eigene Modelle, ach Gott, sind die Modelle von dem simpel, ich dagegen bin Komplexfalter....., der hat ja nur das bekannte Modell von XY variiert, ich schoepfe aus dem Urschleim....Tohuwabohu, Tumult! .....Ja, was macht man da?
    Was mich sehr betroffen macht, ist, dass Alexander schreibt, dass vier seiner Freunde wegen des Preises nicht kommen koennen. Fuer DIESES Treffen wird es wohl keine Loesung geben, leider habe ich aber auch keine zuendende Idee, wie eine Loesung fuer die Zukunft aussehen koennte. Regionale Treffen sind in jedem Fall eine gute Sache, aber es ist ja auch immer sehr schoen, dass zu den grossen Treffen "Stars" von auswaerts kommen... Wie hiess der Titel: "Der ......in der Zirkuskuppel, ratlos"

    Also, warigami, ich bin ein grosser Fan von Dir und Deinen Ausfuehrungen hier im Forum, aber was Du hier erbruetet hast, findet nicht meinen Beifall: Wie Du schon selbst schreibst, wuerde das "zu noch groesseren Tumulten" fuehren. Christian hat das ja schon herrlich illustriert. Die allermeisten Teilnehmer sind ja - unabhaengig davon, ob sie nun regelrechte woerkshops geben - Nehmer und Geber, denn sehr viele zeigen in ganz kleinem Kreis von zwei oder drei Leuten GEGESEITIG ihre "Kuenste". Wenn de dat allet so reglementierst und kategorisierst, macht dat allet keinen Spass mehr. Aber dat haste wohl selber gemerkt(?).

    KaDe, ich frage mcih nicht zum ersten Mal: Schlaefst Du auch, isst Du auch, trinkst Du auch,....? Aber schoen und interessant sind die Sachen! Jetzt iss mal was, hopp! Und dann ab in die Heia!

    man kann ja nicht auf alles reagieren, das wuerde ja laestig, aber Ihr macht ALLE ganz wunderschoene Sachen!!!
    Zum Wechsel von Sprueh- zu Borduerenkleber kann ich nur gratulieren. Spruehkleber ist ein echtes Sauzeug.

    Ja, Alexander, so wie Du das zeigst, bekommt man richtig Lust, das auch mal zu vrsuchen. Ich werde diesem Drang aber widerstehen und mich mit dem begnuegen, was ich mir bisher angeeignet habe, Aber Du zeigst das SEHR, SEHR gut. Man koennte es tatsaechlich nachfalten und das haette ich vorher nicht fuer moeglich gehalten. Ganz grosses Kompliment!!! Dir werden viele Joisel-Enthusiasten sehr dankbar sein, dessen bin ich sicher. Es waere schoen, wenn solche Leute wie Du ein bedingungsloses Grundeinkommen bekaemen. Dann koennten sie das machen, was ihnen am meisten Freude macht und waeren feur andere supernuetzlich.

    Das ist traurig. Vor Jahren, als es hier in der naeheren Umgebung auch noch keinen Falter gab, habe ich hier in meinem Heimatort einige Volkshochschulkurse gegeben und in der jaehrlich stattfindenden Kultur- und Museumsnacht gefaltet. Davon sind tatsaechlich 5 Luete uebrig geblieben, die sich haben mitreissen lassen. Es sind dann noch neue dazu gekommen. Wir treffen uns regelmaessig an jedem ersten Dienstag im Monat. Vielleicht wuerde das so oder aehnlich auch bei Dir funktionieren(?). Blattwerk (Christiane) berichtet ja gerade etwas Aehnliches aus der Schweiz. Und ein ganz tolles Vorbild sind die Ladenburger Falterinnen (und einige wenig Falter), die durch Gigi Gaisbauer seit vielen Jahren bei der Stange gehalten werden. Versuch es mal. Ich wuensche Dir viel Glueck. Man darf am Anfang vermutlich nicht zu komplexe Sachen zeigen, jedenfalls nicht zum Nachfalten. Wenn Du eine Frau begeistern kannst, die Schachteln und dekorative Sachen faltet, auch tesselations, hast Du schon zu drei Vierteln gewonnen!

    Das ist doch auch alles wieder so interessant und Bern ist sooo eine schoene Stadt.....Sowas gibt es ja in Deutschland gar nicht. Hats in DER Form nie gegeben und gibt es in aehnlicher Form seit dem Krieg nicht mehr....

    Vielleicht, oder sogar wahrscheinlich , verstehe ich das "Problem" von Alexander nicht richtig: ICH denke, Du koenntest einfach das gewuenschte Papier, sogar Zeitung, auf Alufolie aufkleben, so wie Christian und viele andere das mit Seidenpapier machen. Das muesste gehen. Die Rosen sind uebrigens superschoen geworden! Wenn Dir die Folie zu "unlebendig" ist: Es muesste eigentlich auch gehen, dass man Duenndruckpapier auf F-Color oder Elefantenhaut aufklebt. Das waere auch m.E. eine Loesung fuer Christianes (Blattwerk) Bibelpapier. Bibeln in Duenndruck gibt es jedenfalls. Aber - wie gesagt - vermutlich hab ich Euer Problem gar nciht richtig verstanden(?!)