Beiträge von volker

    das wird ja immer schoener und vielseitiger. Wie ist denn das in Rumaenien, gibt es in Deiner Nachbarschaft Falter, mit denen Du Dich "in echt" treffen kannst?

    Wenn Du gerne in MA einkaufen gehst, kann es Dir an Zeit nicht fehlen. Schoen, dass Du Dir jedenfalls den Termin schon vorgemerkt hast. Das letzte Treffen war schonmal ein guter Anfang, finde ich. Ina hat einen kleinen Bericht fuer die Ladenburger geschrieben. Den VERSUCHE ich hierher zu kopieren. Ich bin ja nicht ganz unparteiisch. Es waere schoen, wenn Du kommen koenntest. Ich denke, Du wirst es nicht zu bereuen haben. Vielleicht kommt ja auch unser "Chef", der Chistian.....
    Hier Inas (unparteiischer) Bericht:
    Guten Morgen liebe Schmetterlinge-ach quatsch "FALTER" meine ich natürlich-,
    Volker hatte ja zu einem Treffen am Mannheimer Bahnhof eingeladen.
    Am Freitag um 13 Uhr sind Annelie, Ingrid,Ina und Beate dort hin gefahren. Wir wollten nur mal sehen wie das da ist und nicht lange bleiben. Aber wie das beim Papierknicken so ist, ging die Zeit wie im Flug vorbei. Um kurz vor 16 Uhr haben wir uns auf den Heimweg begeben.
    Wir saßen völlig ungestört vor dem Eiscafé am Ende der Halle vor dem dm-Drogeriemarkt. Man konnte etwas trinken oder Eis essen, aber wir wurden nicht gedrängt etwas zu bestellen. Wolfgang aus Fürth hat sich ganz an Kaffee und Eis gehalten. Zum Falten kam er nicht, weil er uns ganz interessiert zusah. Annelie zeigte uns den kleinen Herz-Servietten oder Gutschein-Halter. Ingrid und ich versuchten uns an einer Tortenstückschachtel aus einem japanischen Buch. Das "Tortenstück" wanderte dann aber in den Papierkorb.
    Insgesamt betrachtet war es ein netter Nachmittag und durchaus geeignet miteinander zu falten. Es war nicht laut dort hinten, jedenfalls habe ich es nicht so empfunden. Vielleicht kommt der eine oder andere von euch das nächste mal dazu? Volker gibt den Termin wieder allen bekannt.
    Wir sehen uns sonst alle am Dienstag in Ladenburg, außer Gigi, die muss alleine für sich am Ende der Welt ihr Papier in Falten legen. ARME GIGI!!
    Herzliche Grüße Ina
    .

    Liebe Tag- und Nachtfalterinnen und - falter,


    Das naechste Treffen der Bahnhofsfalter findet am


    Mittwoch, dem 05. Maerz um ca. 15:00 Uhr.


    im Gran Cafe Vittoria im HBF Mannheim statt. Wir sitzen vor dem Cafe in der Halle. Es ist dort zwar nicht kalt, aber auch nicht (RICHTIG) warm; wer es gut warm liebt, kann sich einen Pullover anziehen und,falls die Decken des Cafes nicht reichen, zur Sicherheit einen alten Schal mitnehmen, um ihn auf den Metallsitz zu legen.
    Es wuerde uns freuen, wieder viele bekannte und weniger bekannte Gesichter zu sehen.
    Die Bahnhofsfalter Wolfgang und Volker

    Dein BIld des Monats auf der homepage von OD ist spitzenmaessig in jeder Beziehung! Gratuliere! Haste das hier auch schonmal gezeigt im Forum? Sonst solltest Du es tun. Oder darf man nicht auf zwei Hochzeiten tanzen? §(°_I_°)§ Die "inspiration" zu solch lustigen Bildchen habe ich von Rainer (ercebe)

    Hallo Christiane, hallo Christian,
    Ja, das habe ich, nachdem mir das eigefallen war mit der Bahnhofsfalterei, auch gedacht, dass man das in jedem Bahnhof mit Sitzgelegenheit und - wuenschenswerter - "Bekoestigung" machen koennte, Also : NUR ZU !!!
    Ja, wie war es:


    Wir haben in der zwar beheizten aber doch vielleicht eher etwas (zu?) kuehlen Halle VOR dem Cafe gesessen und durften zwei Tische zusammenschieben. Decken hatten zwar die meisten von uns, um sie auf dei Metallsitze zu legen, aber Annelie hatte doch etwas kalte Fuesse. Bei mir war alles im gruenen Bereich. Anwesend waren von den Ladenburger Faltern: Annelie Kreis, Ingrid, Ina Stabenau und Beate Kenngott. Der "andere" Bahnhofsfalter, Wolgang aus Fuerth im Odenwald kam etwas spaeter. Philipp aus Speyer und Raphael aus Waldbronn konnten leider nicht kommen. Auch die "Mutter aller Pfaelzer Falter", Brigitte Wehrle, nicht. Sie haette sonst eine schoene Schale von David Mitchel gezeigt.
    Nachdem wir es zusammen drei Stunden ausgehalten haben, scheint es so schlecht nicht gewesen zu sein. Was man aber merkt, ist, dass diejenigen, die lange falten doch etwas in ihren eigenen Welten leben. Das heisst konkret, dass die einen sehr stark auf Schachteln und Dekorativees fixiert sind, andere wuerden sich vielleicht eine mehr "uferlose" Herangehensweise wuenschen.
    Vielleicht ist es aber auch gerade richtig so, dass jeder das macht, was ihn am meisten interessiert.
    Als naechster Termin ist.
    Mittwoch, der 05. Maerz angepeilt, vermutlich ca. 15:00 Uhr. Es waere schoen, wenn noch einige andere koennten. Die Uhrzeit muss ich ncoh genauer checken. Dann kommts in groesserer Schrift und wird wiederholt. Ich ergaenze auch meinen Verteiler.
    Christian, Danke fuer den Vergroesserungstipp. Muss das mal studieren.

    Ich war und bin zwar zu bequem, mir Rahmen zu machen und zu geizig welche machen zu lassen, aber ich denke, es waere sehr schoen, wenn Deine Tesselations etwas transparent waeren und dann ZWISCHEN ZWEI Glasscheiben in aehnlichen Rahmen praesentiert wuerden, wie Du sie hier zeigst. Weisse bzw. schwarze scheinbar schlichte Rahmen, aber sorgfaeltig gearbeitet und ggf. hochglanzlackiert oder matt, ohne die Maserung zu zeigen (Konkurrenz), wirken immer vornehm und gediegen, finde ich.

    es ist verstaendlich, dass bei der allgemeinen Datensammelwut sich jeder scheut, etwas von sich preiszugeben. MANCHMAL waere es aber ganz schoen, wenn man wuesste, wo ETWA jemand lebt. Man muss ja nicht immer zu einem grossen Treffen fahren. Es gibt ja auch viele sehr schoene regionale Treffen (die im Falter veroeffentlicht werden). Dort kann man auch gemeinsam falten Oder man faehrt zu den unregelmaessigen Treffen der Bahnhofsfalter im Mannheimer Hauptbahnhof.....

    So, jetzt gucke ich mal, ob das mit dem Kopieren auch "rueckwaerts" geht:
    Liebe Tag- und Nachtfalterinnen und falter,
    Die Bahnhofsfalter Wolfgang und Volker erninnern daran, dass wir uns am Freitag, dem 07. um ca. 13:00 Uhr im HBF Mannheim im Grand Cafe Vittoria (Stadtebene) zum Falten treffen. Wir freuen uns ueber jede und jeden, der kommen kann. Moeglicherweise haben wir die Ehre, Brigitte Wehrle aus Ketsch, die "Mutter aller Pfaelzer Falter", begruessen zu koennen. Wir sitzen in der Halle am letzten Tisch (vor der Drogerie). Einige "Ladenburgerinnen" wollen auch kommen.
    Ich setze hier noch einen Link, da zeigt die Witwe des beruehmt(est)en Falters, Akira Yoshizawa, wie zwei seiner einfachsten aber genialen Modelle gefaltet werden. Auch wenn es manchmal so aussieht, als muesste man ihr helfen: Sie bekommt alles auf die Reihe. M.E. einwunderbarer Film:
    http://www.youtube.com/watch?v=JHIEZpw3Z_8

    Ja, Ulrike, das hat mir neulich auch jemand geschickt. Es ist immer wieder unglaublich, was Leute sich nicht nur ausdenken sondern auch mit unvorstellbarem Flaeiss ins Werk setzen! Wenn alle so bequem waeren wie ich, gaebe es das alles nicht. Wie gut, dass das nicht so ist!

    Danke!!!, vor allem fuer die sehr schoene Erklaerung. Vielleicht begreife ich es auf meine alten Tage doch ncoh, wie Ihr es macht, so schoene Sachen SELBST zu erfinden.
    Uebrigens finde ich, dass sich die einzelnen Galerien gut machen.

    Danke fuer den Tipp, Anna!!! Sind ja lustige Sachen alles. Aehnlich archaische crease-patterns, u.a. auch fuer Eulen gibt es von einem Davor Vinco oder so aehnlich.

    Der Igel ist ja wunderschoen!, die anderen Sachen auch. Gibt es von dem Igel ein Diagramm, das man weitergeben darf, oder kannst Du ein Buch nennen, das man kaufen kann? Quetschfalte ist korrekt.

    warigami hat ja noch einen Frosch genannt. Von Yoshizawa gibt es einen m.E. sehr huebschen und sehr einfachen Frosch, der in seinem Buch Sosaku-Origami (man hat mir gesagt, dass es so heisst) abgedruckt ist.