Beiträge von quiet marverick

    Heho,


    hast du die Rolle nach dem Kleber-auftragen gereinigt und getrocknet und dann die Blasen weggewalzt oder hast du von oben mit der feuchten Kleberrolle gewalzt? Wenn letzteres der Fall war, seh ich darin den Grund für das Abfärben. Ich streiche die Blasen immer mit den Händen raus, sodass von oben keine Feuchtigkeit auf das Papier kommt. Mich stört es auch nicht sonderlich, wenn ein paar Blasen/Riefen drin bleiben, solange sie recht flach und nicht dick mit Kleber gefüllt sind. Ich trage den Kleber sehr dünn auf und das hält echt gut. Wenn es bei dir so garnicht hält, denke ich dass sich entweder der Kleber nicht eignet, oder aber dass du zu langsam warst und er schon leicht angetrocknet war?! Könnte das sein?


    Wegen dem Abfärben noch etwas anderes. Es gibt generell verschiedene Arten und Qualitäten von Seidenpapier. Manche färben doll ab und manche garnicht. Ich hab teilweise Seidenpapier, welches auf einer Seite matt ist und auf der anderen leicht glänzt. Ich klebe die glänzende Seite auf die Alufolie. Ich habe das Gefühl, dass sie den Kleber schlechter durch lässt als die matte Seite. Dadurch bleibt die matte Seite weitestgehend trocken und färbt somit auch nicht ab.


    Ich benutze wie gesagt den Wandbelagskleber. Ich finde den wirklich optimal.


    Gruß Allex

    Ja, irgendwie hast du Recht. Ich kann entweder einen zweiten ans andere Ende machen, oder noch einen zusätzlich mittig mit viel Papierverlust oder mehrere "Schlangen". Oder aber...
    Danke :D

    Heho,


    eigentlich hatte ich etwas anderes im Sinn aber herausgekommen ist das hier:



    Es ist aus 100x10cm Elefantenhaut gefaltet, die ich mit roter Acrylfarbe angemalt hab. Irgendwie fehlt mir was, aber ich hab keine Ahnung, was ich sonst um den Mund herum falten sollte. Kommt Zeit, kommt Rat.


    Allex

    Hey kadeen! Ich mag ja minimalistische Modelle :) Deswegen gefällt mir auch dein Nikolaus. Aber auch wenn das hier kein Schriftstellerforum ist, muss ich jetzt mal eins klar stellen. Den Nikolaus hab ICH erwischt! :thumbup:


    Nikolaus


    Ich muss euch leider etwas sagen,
    geht mir darob nicht an den Kragen.
    Doch hab ich just in dieser Nacht,
    den Nikolaus grob kalt gemacht.


    Nun wartet! Es war ein Versehen.
    Ich werds erklären, ihr verstehen.
    Doch hört mir zu, wie's sich begab,
    wie dieser alte Knacker starb.


    Ich lag wohl schlummernd still im Bett
    und schlief im Grunde fast komplett,
    bis auf mein eines kleines Ohr,
    das war noch wach, weil es wohl fror.


    Das Hörorgan schlief also nicht
    und tat die ihm gewohnte Pflicht.
    So gab es dann mit einem Mal,
    ein äußerst klares Warnsignal.


    Umgehend war ich aufgewacht,
    die Turmuhr schlug grad Mitternacht.
    Dann nahm ich es auch selber wahr,
    ein Scharren, ganz unmittelbar.


    Ich schlüpfte also aus dem Bett
    und schlich still über das Parkett.
    Ich starkste über Krims und Kram,
    bis ich zur Zimmertüre kam.


    Dort angelangt sah ich den Flur,
    doch keine deutliche Kontur.
    Ich lauschte in die stille Nacht
    und hörte wie da jemand lacht.


    Ein Ho-Ho-Ho drang zu mir durch,
    ich sagte mir „Dich krieg ich, Lurch!
    So einfach bricht hier keiner ein,
    dass wird dir noch ne Lehre sein!“


    Ich tapste durch die Dunkelheit,
    zum Angriff jeder Zeit bereit.
    Vom Schrank die blecherne Karaffe,
    war meine Selbstschutz-Killer-Waffe.


    Das Herz schlug mir fast bis zum Hirn,
    der Schweiß schob Perlen von der Stirn,
    so stand ich steif im Treppenhaus
    und hielt die Spannung kaum mehr aus.


    Ein Rascheln aus dem Wäscheraum,
    ganz leise hörte ich es kaum.
    Ich griff der Türe kalten Knauf
    und schob sie kaum vernehmbar auf.


    Dann sah ich, was mich tierisch schockte,
    den dicken Mann, der vor mir hockte,
    in meinen Socken, solch ein Schuft,
    scheinbar vergnügt am Sockenduft.


    Ich war nun völlig außer mir
    und fragte mich, was sucht der hier?!“
    Doch wollte ich erst einmal Ruh
    und schlug mit der Karaffe zu.


    Da lag er stöhnend, wälzte sich,
    im Grunde ziemlich jämmerlich,
    ein bisschen um die Nase blass
    und brummte dabei irgendwas.


    Erst als ich seine Mütze sah,
    wurd mir das Missverständnis klar.
    Doch war er da schon ziemlich tot,
    nicht nur die Kleidung war jetzt rot.


    So lag er zwischen meinen Strümpfen
    und konnte nicht einmal mehr schimpfen.
    Es wär nen andern Weg gegangen,
    hätt ich den Socken aufgehangen.


    Moral:


    Hängst du nicht deinen Socken auf,
    geht Niklaus höchstwahrscheinlich drauf.